Hahn

Kompatibilität von Hähnen mit anderen Fischen

Pin
Send
Share
Send
Send


Wer den Hahn fischt, kommt im allgemeinen Aquarium gut zurecht

Heute sind Hühner (lat. Betta splendens) beliebte Aquarienfische. Gehört zu der Familie Macropod, Unterordnung Labyrinthfisch. Bei Männern ist der Charakter beschissen, für den sie "Kampffische" genannt wurden. Sie tolerieren Siedlungen mit anderen Fischen nicht immer, es ist schwierig für sie, mit ihren Nachbarn zu leben, weil sie so hartnäckig sind. Wenn ein männlicher Hahn in einem Aquarium zusammen mit einem anderen Hahn untergebracht ist, treten Konflikte zwischen ihnen auf, die zu Körperverletzungen und gerupften Flossen führen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht mit Fischen besiedelt werden können. Im Gegenteil, eine gute Nachbarschaft harmonisiert das Leben im Aquarium. Wenn Ihr Tank geräumig ist, hat er einen hervorragenden Aquascap geschaffen, der einem natürlichen Biotop ähnelt, es gibt viele Pflanzen, Schutzhütten, ein biologisches Gleichgewicht ist hergestellt - dann fühlen sich alle Bewohner wohl. Eine wichtige Regel: Es ist unmöglich, dass mehr als ein männlicher Hahn im selben Aquarium lebt. Sie können nicht als territorialer Fisch bezeichnet werden, aber es ist so, dass sie kämpfen werden. Bei einem Männchen können Sie mehrere Weibchen ansiedeln, damit es bequem ist.


Betta splendens Weibchen sind kleiner, ihre Flossen sind kürzer, ihr Charakter ist ruhiger. Frauen können aber auch miteinander in Konflikt geraten, ebenso wie mit dem Mann. Frauen können von 3-4 Personen in einem Kindergarten gehalten werden. Sie sind weniger aggressiv, aber ihr Charakter ist auch unvorhersehbar. Wenn Sie bemerken, dass die Betta-Fische eine ständige Aggression gegenüber ihren Nachbarn zeigen, und dies zu fatalen Folgen führt, dann sparen Sie kein Geld für ein anderes Reservoir, sondern lassen Sie ein unruhiges Haustier darin.

Regeln für die Aufbewahrung von Betta splendens in einem gemeinsamen Panzer

Diese Fische vertragen Temperaturabfälle und fühlen sich bei Temperaturen von +18 und +25 Grad Celsius gut an. Sie dürfen jedoch keine plötzlichen Stürze zulassen, da sie die Gesundheit des Tieres schädigen. Wie ein Labyrinthfisch sollte ein Hahn in Wasser leben, das der Umgebungstemperatur im Raum entspricht: + 22-26 Grad. Da er ein Labyrinthorgan einatmen kann, ist keine Belüftung erforderlich - dies sollte durch die Ansiedlung anderer Fische berücksichtigt werden, die nicht ohne gelösten Sauerstoff leben können. Das Wasser sollte einmal pro Woche ausgetauscht werden, 20% des Gesamtvolumens des Tanks. Vergessen Sie nicht, den Boden von Speiseresten und Schmutz zu reinigen.

Nach welchen Regeln sollten Hühner mit anderen Fischen friedlich in einem Aquarium leben können? Diese Regeln gelten für alle Hähnchen, was zu einem friedlichen Zusammenleben mit Vertretern verschiedener Fischarten führen kann.

  1. Es wird nicht empfohlen, betta Fische mit langen Flossen und bunten Schuppen zu verwenden. Obwohl die Männchen selbst ein schönes Aussehen haben, werden sie von "Konkurrenten" schmerzhaft wahrgenommen, was für sie äußere Reize sind.
  2. Sie können Hähnchen mit großen und räuberischen Fischen, z. B. afrikanischen und südamerikanischen Buntbarschen, nicht siedeln. Letztere an sich sind friedliche Geschöpfe, freundlich, aber sie verstehen sich nicht mit dem Kampffisch.
  3. Versuchen Sie, den Fisch in Wasser zu halten, das für alle geeignet ist. Sie können keine hitzeliebenden und kälteliebenden Arten besiedeln. Zum Beispiel kann ein goldener Fisch nicht in warmem Wasser leben und ist daher nicht mit Betta kompatibel.
  4. Betta splendens Fische können mit gesprenkelten Wels, Tetras, Gourami, Schwertschwanz, Mollies besiedelt werden. Beobachten Sie das Verhalten der Fische im Aquarium. Sie können die Fische auch von klein auf zusammenhalten, damit sie sich besser aneinander gewöhnen. Fische sollten nicht weniger als 5 cm lang sein. Wenn der Nachbarfisch gestorben ist, haken Sie den neuen Fisch nicht mit dem Hahn, sonst wird er bewertet.
  5. Die Kompatibilität mit anderen Fischen ist erfolgreich, wenn der Betta in einem geräumigen Tank mit 50 bis 100 Litern lebt. Dort können Sie viele Dekorationsräume, Unterstände aufstellen, die sich auf die "Nein" der territorialen Ansprüche und Konflikte reduzieren.

Schauen Sie sich das gemeinsame Cockpitaquarium an.

Es gibt solche Aquarienfische, deren Verträglichkeit mit dem Betta gut ist, sie leben friedlich mit regelmäßigen Kämpfen, die nicht zum Tod führen. Dazu gehören Gourami-Marmor, Kardinal, Labo, Lyalius, Macrognathus und Skalar. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die ersten Tage der Siedlung auf ihre Reaktion überwacht werden sollten. Im Falle einer Aggression werden sie getrennt voneinander festgelegt.

Nahezu perfekte Kompatibilität der Fische Betta splendens mit platies, Donaciinae, Black Mollys, ornatusami, nörgeln gourami, akantoftalmusami, befortiyami, Ancistrus, Minderjährige, ototsinklyuchami, rasbora, schwarze Tetra, Kongo, botsiyami, tarakatumami, lorikariyami, gastromizonami Siamese, Brokat Wels.

Beschreibung der Kompatibilität mit bestimmten Fischarten

Männchen und Guppys - es wird vermutet, dass Guppies und Betts mit verschiedenen Parametern im Wasser leben und daher nur bedingt miteinander vereinbar sind. Es gab Beispiele für gute Kompatibilität, aber das Risiko ist es nicht immer wert. Männchen können im ganzen Aquarium Guppys jagen, bis ihre Flossen abgerissen sind. Guppys können bei einer Temperatur von 18 bis 28 Grad leben, obwohl sie bei 22 bis 25 Grad mehr als akzeptable Temperaturen sind. Die Ernährung beider Fische ist die gleiche, daher hatten einige Razvodchiki keine Schwierigkeiten mit der Haltung.

Skalar und Betta - Kompatibilität ist nicht schlecht, vorausgesetzt ein geräumiger Tank. Diese Fische ignorieren sich fast, ohne aufzufallen. Die Männchen verzerren sich eher, als der Skalar stört. Während des Laichens werden Skalare jedoch aggressiver und können alle Nachbarn, einschließlich Labyrinthe, antreiben. Legen Sie im Kinderzimmer viele Unterstände und Pflanzen an, um alle zu schützen.

Gourami - alle Arten sind nahe Verwandte von Hähnchen, daher kann die Kompatibilität groß sein. Gourami - neugierige Kreaturen, beharrlich und aktiv, füttern, atmen mit Kiemen und Luftsauerstoff. Männer stören sie nicht, manchmal geschieht es umgekehrt. Pflanzen Sie sie zusammen in einem Tank von mindestens 70 Litern Kubikmeter. Alle Macropod-Feinde sind gleich: Sie sind große und räuberische Fische, mit denen sie nicht besiedelt werden sollten.

Schauen Sie sich die Hähnchen in Begleitung von Gourami an.

Mollies und Hähnchen können in einem Aquarium leben, da sie die gleichen Wasserparameter haben. Aber es gibt eine Tatsache - ein wenig Brackwasser wird von Mollies bevorzugt, aber Betta nicht. Temperaturen von 24-27 Grad sind für den Inhalt optimal. Bei niedrigen Temperaturen fangen beide Fische an zu schmerzen. Molly - Vivipare Fische, die in einem separaten Laichbecken brüten müssen, damit niemand ihre Jungfische zerstören kann.

Die Wetten sind alleine in aggressiven Hydrobionten, so dass sie nur mit einer Herde von 4-7 Fischen zu den Rüden gebracht werden können. Im Aquarium sind die Kämpfe klein und nur 8 cm lang. Friedlich können Sie sie bei den gleichen Nachbarn unterbringen, die Platz und Schutzräume bieten. Männer mit ihnen fast kein Konflikt.

Flure - als Nachbarn eignen sich viele Fische. Sie haben eine ruhige Haltung, eine interessante Körperfarbe und bringen viele Vorteile mit sich. Wenn der Hahn die Nahrung nicht isst, wird er vom Korridor abgeholt. Somiki schwimmen am Boden des Aquariums, Hähne am Boden schlafen nur. Die Kompatibilität zwischen ihnen ist bewiesen, Hähne stören selten Korridore. Die Flure können wie Labyrinthe atmosphärische Luft zum Atmen verwenden. Ein solches Haustier kann unter kritischen Bedingungen überleben. Somiki verträgt nur schlecht Salz und organische Stoffe sowie Betta. Der Austausch des Wassers im allgemeinen Aquarium sollte einmal wöchentlich erfolgen.

Hahn Aquarienfische - Pflege, Pflege und Verträglichkeit mit anderen Fischen

Der Hahnfisch oder, wie er auch genannt wird, ist ein Vertreter der Labyrinthfamilie. Ein solcher Name in dieser Art ist kein Zufall. Die helle Farbe und der kriegerische Charakter der "Kämpfer" ähneln in gewisser Weise den gleichen, frech und schönen "irdischen" Hähnen. Wenn zwei Männchen in einem Aquarium untergebracht sind, kann ein richtiger Hahnenkampf mit losen Schwänzen und Flossen beginnen. Es ist notwendig, die Kämpfer schnell zu trennen, sonst stirbt einer von ihnen. Kampfhähne sind in ihrer Heimat äußerst beliebt.

Herkunft

Der Hahnfisch stammt von Thailand, Indonesien und Vietnam ab. Dort leben diese Bewohner in kleinen warmen Gewässern. Daher beträgt die optimale Wassertemperatur für diesen Typ 22 bis 26 Grad. In den verlandeten, stehenden Gewässern Südostasiens gibt es wenig Sauerstoff. Daher benötigt Ihr Aquarium keinen Belüfter für die Sauerstoffversorgung.

Zu Hause interessiert sich niemand besonders für die Farbe des Hahnfisches. Ihr Inhalt läuft darauf hinaus, sich auf Schlachten vorzubereiten. Dies erfolgt durch spezielle Trainer. Viele Zuschauer schauen sich die Kämpfe an. Meistens ist jedoch der Tod des Fisches nicht erlaubt, sondern Flanken.

Beschreibung

Der Hähnchenfisch hat einen ovalen Körper, länglich, an den Seiten leicht zusammengedrückt. Die Länge beträgt bei Männern bis zu 5 cm und bei Frauen bis zu 4 cm. Schönheit und Helligkeit, "fabelhafte" Farbe ist ihnen nicht gleich. Bei jeder Gelegenheit funkeln rote, gelbe, orange, rosa, grüne Farben und spielen in allen möglichen Nuancen. Besonders helle Farbe bei Männern, wenn sie miteinander kollidieren.

Während des Laichs "füllt" sich auch der Hahnfisch mit Farbe. Die Frauen sind etwas blasser als ihre Herren, die Flossen der Damen sind kurz und nicht so luxuriös. Züchter arbeiten jedoch in diese Richtung. Vor nicht allzu langer Zeit tauchten Frauen auf, bei denen die Flossen eine langgestreckte Form haben und die Farbe des Körpers den Männern nicht unterlegen ist.

Der Hähnchenfisch hat dunkle Streifen über oder entlang seines Körpers. Die obere Flosse und der Schwanz dieser Art haben eine abgerundete Form, die untere Flosse kommt vom Kopf aus zum Schwanz. Brustflossen von Hähnchen haben eine spitze Form. Es ist interessant, die aufgeregten Fische zu beobachten - die Kiemen der Männchen schwellen an und bilden einen prallen "Kragen" um den Kopf.

Die Unterschiede in den Geschlechtern dieser Fische sind offensichtlich. Der Hahn "Junge" ist schlanker, er ist heller gefärbt und seine Flossen sind viel länger. Die Weibchen sind meistens kleiner, ihre Flossen sind kürzer. Der Hauptunterschied zwischen der "Henne" und dem Hahn besteht in der Anwesenheit einer Frau mit einem kleinen weißen Fleck in der Nähe des Anus, den "Körnern". Diese Formation ist ein bisschen wie ein aufstrebendes "Ei". Es wird bereits ab einem Alter von drei Monaten deutlich.

Was müssen Sie noch wissen, nachdem der Hahnfisch in Ihrem Haus aufgetaucht ist? Ihr Inhalt ist keine so schwierige Aufgabe.

Der Inhalt

Sie benötigen kein akademisches Wissen oder besondere Bedingungen, um einen Hahnfisch zu haben. Diese Art fühlt sich auch in einem kleinen Aquarium großartig an. Einige Besitzer schaffen es, eine Person im üblichen Drei-Liter-Gefäß aufzubewahren. Aber zwei Männer in einem "Teich" kommen nicht miteinander aus. Es stimmt, einige Besitzer teilen sich lange Aquarien mit Glas und setzen ihre Haustiere nacheinander in verschiedenen Abteilen ab. Viele tun dies auch, weil die Männer, als sie den Gegner sehen, heller und bunter werden, kriegerische Posen einnehmen und versuchen, ihren Gegner zu erschrecken und einzuschüchtern. Frauen sind nicht so aggressiv, sie können auf mehreren Personen gleichzeitig gehalten werden.

Die Hühnerfische zu Hause können zur selben Zeit wie andere Arten im Aquarium leben. Es lohnt sich jedoch, die Nachbarn mit Schleierflossen zu meiden. Ansonsten werden die "Kämpfer" sie sicherlich abschneiden. Es ist besser, sich an den Hähnchen größerer Fische mit kurzen Flossen, z. B. Widerhaken, zu orientieren.

Für tropische Hähnchen ist es wünschenswert, die Wassertemperatur im Bereich von 24 bis 28 Grad zu halten. Es ist erlaubt, es periodisch auf 18 Grad zu reduzieren. Offene Flächen sollten auf der Wasseroberfläche ohne schwimmende Vegetation belassen werden. Fische brauchen Luft. Eine spezielle Belüftung von Wasser ist nicht erforderlich, es ist jedoch wünschenswert, Wasser durch den Filter zu leiten. Es wird empfohlen, ein Aquarium so einzurichten, dass tagsüber mehrere Stunden lang die Sonne darauf fällt. Es ist nicht wünschenswert, es in einen Entwurf aufzunehmen.

Reinigen Sie den Behälter regelmäßig regelmäßig. Dazu das Wasser teilweise oder vollständig wechseln. Die Fische werden mit einem speziellen Netz vorgefangen und in ein Glas gestellt. Die Hygiene erfolgt ohne Pulver.

Die Luft

Labyrinthorgel - ein charakteristisches Merkmal von Hähnchenfischen. Dies ist keine einfache Ergänzung zu den Kiemen - diese Babys atmen atmosphärische Luft. Stellen Sie sicher, dass die Wasseroberfläche nicht zu groß wird. Manchmal erscheint ein Bakterienfilm darauf, der leicht entfernt werden kann, wenn Sie ein Blatt Papier an das Wasser anbringen und es dann vorsichtig entfernen.

Männer können hart herausspringen. Damit sie sich nicht verletzen, installieren Sie eine spezielle Abdeckung mit Löchern oder ein Gitter.

Wasser

Für Fische brauchen Sie weiches Wasser. Verwenden Sie kein Destillat für das Aquarium, da es nicht nur schädliche, sondern auch nützliche Substanzen enthält. In Fachgeschäften verkaufen Sie spezielle Produkte zur Enthärtung und Reinigung des Wassers. Die Temperatur sollte überwacht werden. Um die Aggressivität und den Stress etwas zu reduzieren, fügen Sie ein wenig therapeutisches Salz hinzu (einen halben Teelöffel pro vier Liter). Große Aquarien müssen alle zwei Wochen ersetzt werden. In der Zwischenzeit muss es teilweise geändert werden. Kleine Aquarien müssen zweimal wöchentlich gereinigt und ersetzt werden. Achten Sie darauf, das restliche Futter vom Boden zu entfernen - die Zersetzungsprodukte werden das Wasser vergiften.

Fütterung

Was den Fischschwanz füttern? Diese Wassereinwohner sind wählerisch. Sie können sowohl Trockenfutter als auch Lebendfutter essen. Die meisten Hähnchen lieben Blutwürmer. Sie können Schornstein, Zyklopen, Daphnia geben. Regenwürmer werden es tun. Damit der Fisch nicht zu viel isst, entfernen Sie die nicht gefressenen Rückstände 15 Minuten nach dem Beginn der Fütterung. Essen sollte einmal oder zweimal am Tag gegeben werden.

Wenn Sie sehen, dass die Tiere zu viel essen, sollten Sie einen Fastentag pro Woche einplanen.

Hahnfisch: Kompatibilität

Wie bereits erwähnt, können männliche Hähne nicht zusammen gehalten werden. Es ist auch nicht wünschenswert, Heterosexuelle zusammenzuhalten. Das Männchen jagt und schikaniert das Weibchen ständig.

Hast du zum ersten Mal einen Hahn bei dir zu Hause? "Mit wem geht diese Spezies aus?" - Diese Frage wird oft von Anfängern gestellt. Trotz des "Martial" -Proms verhalten sich Hähnchen gegenüber ihren Nachbarn recht friedlich. Manchmal kann der Mann jedoch den männlichen Guppy angreifen und ihn für einen Verwandten halten.

Es ist nicht wünschenswert, einen Hahn mit Besitzern von schönen langen Flossen und Schwänzen zu teilen. Dies wird sicherlich einen kämpfenden Fisch provozieren und er wird angreifen. Es ist unwahrscheinlich, dass der Hahn den Gegner zum Tode bringt, aber er kann die Schwänze und Flossen abbeißen oder abreißen.

Besitzer von Aquarien hängen oft an ihren Haustierschnecken. Kampffische können kleine Exemplare fressen (dazu werden sie normalerweise gepflanzt). Bei größeren Personen können Hähnchen die Antennen abbeißen. Erinnern Sie sich an diejenigen, die vorhaben, Ihr Aquarium mit großen Schnecken zu dekorieren.

Geeignete Nachbarn zur Bekämpfung von Fischen

Mit welcher Art von Fischen kommen Hähnchen aus? Dies können Neoniris, Schwertträger, Patcilia, Ancytrus, Brokatwels, Tarakatum, Boote, nörgelnde Gourays, Akantoftalmusie, Pulphrypinnis, gesprenkelte Wels, Gastromysone und einige andere Arten sein. Es empfiehlt sich, vor dem Erwerb von Fisch den Verkäufer zu konsultieren.

Unerwünschte Nachbarn für Hähnchen

Akaras, Piranhas, Tilapias, schwarzgestreifte Cichlome, Ctenopome, Tetraodone, Papageien, Kupanusy, Astronotus - es ist unmöglich, sich mit diesen Hühnerfischarten zu vereinbaren. Kämpfer können Flossen an Nachbarn wie Neon, Danios, Guppies, Kardinäle, Barbs sowie Gouram-Spots, Perlen und Marmor angreifen und abreißen.

Zucht von Fischhähnchen

Das Laichen sollte in einem kleinen separaten Aquarium (ab sieben Liter) erfolgen. Die Höhe der Wassersäule sollte etwa 10-15 cm betragen, Schutzräume bestehen aus Aquarienpflanzen und künstlichen Grotten. Der Hähnchenfisch kann sich hier vor dem Männchen verstecken, was in dieser Zeit sehr aggressiv ist.

Erzeuger vor dem Laichen sollten alle Arten von Lebendfutter erhalten. Helles Licht wird nicht benötigt. Im Laichaquarium sollte keine Belüftung erfolgen - dies verhindert den Bau des Nestes.

Die sexuelle Reife im Kampf gegen Fische tritt in drei bis vier Monaten auf. Es ist möglich, das Laichen mit einem großen Wasserwechsel zu stimulieren. Es wird in einem Aquarium bei 1-3 Grad erhitzt. Vorfischen "kennenlernen". Dazu werden sie in benachbarte Tanks gestellt, damit sie ihre Nachbarn sehen können.

Beim Männchen werden kleine schwimmende Pflanzen hinzugefügt, damit er das Nest stärken kann. Zu Beginn des Laichens, der anfängt, eine "Wohnung" zu bauen, lässt der männliche Hahn kleine Luftblasen aus und klebt sie dann mit seinem Speichel zusammen. Etwa einen Tag nach dem Start des Herstellers setzte sich eine zukünftige Mutter zu ihm. Nach dem Laichen sammelt der männliche Hahn Eier aus seinem Mund und trägt sie zum Nest.

Am Ende des Laichs wird er aggressiv und greift das Weibchen an. Daher sollte es in ein anderes Aquarium gebracht werden. Das Männchen züchtet den Nachwuchs - er bewacht das Nest, nimmt die gefallenen Eier auf und legt sie zurück. Nachdem die Larven geschlüpft sind, lässt der Hahn sie nicht in verschiedene Richtungen ausbreiten und sammelt sie.

Eine Frau kann gleichzeitig 100-300 Eier fegen. Unter normalen Bedingungen beginnt das Laichen in ein oder zwei Tagen, nachdem ein Männchen zusammen in einem Aquarium platziert wurde. Es kommt jedoch vor, dass sich dieser Prozess um eine Woche verzögert. Nach ein bis drei Tagen treten Larven im Aquarium auf. Nachdem alle Jungfische aufgetaucht sind und dies in 4-6 Tagen der Fall sein wird, wird das Männchen entfernt, andernfalls kann es die Ausbreitung der Jungfische in verschiedene Richtungen übertragen. In einem Laichaquarium wird der Hahn in der Regel mit Blutwürmern gefüttert. Das Futter muss vorher gespült werden.

Bei Männchen kommt eine Labyrinthorgel erst in wenigen Monaten vor. Um gute Bedingungen für die Jugend zu schaffen, muss die Belüftung eingerichtet werden. Sie können den Wasserstand senken.

Die Jungtiere werden mit Infusorien gefüttert - "lebendem Staub".In Ausnahmefällen können Sie ein steiles Eigelb geben. Es ist jedoch nicht wert, einen solchen Köder zu missbrauchen. Wenn das junge Wachstum größer wird, kann es von den Artemia-Larven auf die Ernährung übertragen werden. Als nächstes wird die Größe des Futters basierend auf der Größe der Brut gewählt. Sie können den Schredder in die Nahrung oder ein speziell entwickeltes industrielles Futtermittel eingeben.

Sie leben ungefähr drei Jahre lang mit Fischkämpfen. Im "älteren" Alter ist es nicht wünschenswert, sie als Produzenten zu verwenden.

Zusammenfassend

Helle und exzentrische Hähne können jedes Zuhause oder Büro dekorieren. Sich um sie zu kümmern, ist einfach. Im Gegenzug geben sie ihrem Besitzer viele angenehme Momente.

Siamesische Hähnchen sind mit Seide bekleidete Kämpfer

Der betta Fisch oder Hahn (lat. Betta splendens) ist unprätentiös, gutaussehend, kann aber das Weibchen und andere Männchen schlachten. Es ist ein typischer Labyrinthfisch, dh er kann Luftsauerstoff einatmen. Der Aquarienhahn und sogar sein Verwandter, die Makropode, gehörten zu den ersten Aquarienfischen, die aus Asien nach Europa gebracht wurden. Doch lange vor diesem Moment wurden die Kampffische bereits in Thailand und Malaysia gezüchtet.

Fisch gewann an Popularität wegen seines luxuriösen Aussehens, seines interessanten Verhaltens und seiner Fähigkeit, in kleinen Aquarien zu leben. Und er lässt sich leicht scheiden und ebenso leicht überqueren, was dazu führt - eine Vielzahl von Farbvariationen, die sich in allem unterscheiden, von der Farbe bis zur Form der Flossen.

Die wilde Form des Hahns leuchtet nicht mit Schönheit - grünlich oder braun, mit einem länglichen Körper und kurzen Flossen. Er erhielt den Namen des Kampffisches für die Tatsache, dass die Männchen wütende Kämpfe miteinander führen, die oft mit dem Tod eines Gegners enden. Wildformen und bis heute in Thailand zum Kampf eingesetzt, obwohl dies nicht bereits zur vollständigen Zerstörung eines Fisches führte. Trotz der Tatsache, dass die Fische heftige Kämpfer sind, verhalten sie sich im Kampf eigenartig. Wenn einer der Männer während der Schlacht nach der Luft aufsteigt, wird der zweite sie nicht berühren, sondern geduldig warten, bis er wieder kommt. Wenn zwei Männer kämpfen, stört der dritte sie nicht, sondern wartet in den Flügeln.

Weiße Form:

Aber diese Hähnchen, die Sie im Handel finden, sind weit entfernt von solchen kämpfenden Fischen wie ihre Verwandten. Nein, ihr Charakter hat sich nicht geändert, sie werden auch kämpfen. Das eigentliche Konzept dieses Fisches hat sich geändert, denn die derzeitigen Rassen müssen schön sein, sie haben wunderschöne Flossen, so lange, dass sie sogar durch Pflanzen beschädigt werden, ganz zu schweigen von den Kämpfen. Sie sind für Schönheit, wunderschöne Farben und ebenso schöne Flossen und nicht für Kampfqualitäten gehalten.

Mit den richtigen Nachbarn sind sie ziemlich lebenswert. Während des Laichens ist das Männchen extrem aggressiv und greift jeden Fisch an. Besonders Fisch wie er (auch seine Frau) oder bunt gefärbt. Aus diesem Grund halten sie normalerweise einen für ein Aquarium oder sie holen Fische für ihn ein, die er nicht beleidigen kann. Ein Männchen kann zusammen mit einem Weibchen gehalten werden, vorausgesetzt, das Aquarium ist groß genug und das Weibchen kann sich verstecken.
Achtung! Der Hahn ist ideal für Anfänger und für diejenigen, die sich kein großes Aquarium leisten können. Er braucht das Minimum an Volumen und Ernährung. Und er ist unprätentiös, stark, immer im Verkauf. Aufgrund seines Labyrinthapparats kann es in sauerstoffarmem Wasser und in sehr kleinen Aquarien überleben.

Lebensraum in der Natur

Zum ersten Mal wurde betta 1910 beschrieben. Sie lebt in Südostasien, in Thailand, Kambodscha, Vietnam. Es wird vermutet, dass seine Heimat Thailand ist, aber aufgrund seiner Beliebtheit ist es schwer zu sagen, ob dies so ist. Der Name "Betta" erhielt vom Javaner "Wuder Bettah". Jetzt in Asien wird es oft "pla-kad" genannt, was beißenden Fisch bedeutet. Interessanterweise nennen sie in Thailand "pla kat Khmer", was als bissiger Fisch aus dem Khmerland übersetzt werden kann.

B. splendens ist eine von mehr als 70 Arten, die in der Gattung Betta beschrieben werden, und es gibt 6 oder mehr Fischarten, die nicht systematisiert sind. Die Gattung kann in zwei Gruppen eingeteilt werden, eine trägt eine Jungfische im Mund, die zweite wächst in einem Schaumnest.

Betta lebt in stehenden oder langsam fließenden Gewässern mit dichter Vegetation. Er lebt in Kanälen, Teichen, auf Reisfeldern sowie in mittleren und großen Flüssen. Es bezieht sich auf das Labyrinth, Fische, die Luftsauerstoff einatmen können, wodurch sie unter sehr rauen Bedingungen überleben können.

Beschreibung

In der Natur ist die Wildnis nicht zu schön - ein langer Körper mit kurzen runden Flossen, brauner oder grünlicher Körperfarbe. Aber jetzt ist es ein Sammlerstück, und die Farbe der Flossenform ist so vielfältig, dass es einfach unmöglich ist, sie zu beschreiben.

Betta Fische werden 6-7 cm lang. Wie viele Leben Aquarienhahn? Nicht sehr lange, normalerweise 2 oder 3 Jahre mit guter Pflege.

Schwierigkeitsgrad

Fisch, der sich gut für Anfänger eignet. Es kann in sehr kleinen Aquarien und unter verschiedenen Bedingungen gehalten werden. Unprätentiös in der Nahrung werden sie fast alle verfügbaren Futtermittel essen. In der Regel werden sie als Fisch verkauft, der für ein allgemeines Aquarium geeignet ist. Denken Sie jedoch daran, dass Männer stark miteinander kämpfen, Weibchen schlagen und im Allgemeinen beim Laichen aggressiv sein können. Er kann aber alleine in einem sehr kleinen Aquarium gehalten werden und wird es sehr gut aufnehmen.

Die Ausstellung von Hähnchen in den Vereinigten Staaten:

Fütterung

Obwohl Fische und Allesfresser in der Natur leben, fressen sie sogar Algen. Die Grundlage ihrer Nahrung sind Insekten. In natürlichen Gewässern ernähren sie sich von Insektenlarven, Zooplankton und Wasserinsekten. Alle Arten von lebenden, gefrorenen und künstlichen Lebensmitteln werden in einem Aquarium gegessen, mit einem Hahn sollte es kein Problem geben. Das einzige, was Sie zu diversifizieren versuchen, ist das Wechseln der Futtersorten, um Gesundheit und Farbe auf hohem Niveau zu erhalten.

Wartung und Pflege

Wenn Sie auf dem Markt waren, haben Sie wahrscheinlich gesehen, wie diese Fische oft in winzigen Banken verkauft werden. Einerseits spricht es von Unprätentiösität bei Wartung und Pflege, andererseits ist es ein schlechtes Beispiel. Um das richtige Aquarium für den Hahn zu finden, können Sie den Link lesen, da ist nichts kompliziertes. Es wohnt in allen Wasserschichten, bevorzugt aber die oberen. Es ist sehr einfach, es aufzubewahren, für einen Fisch sind 15-20 Liter ausreichend, obwohl dies eine minimale Menge ist, die trotzdem gepflegt werden muss. Sie sollten es nicht in einem runden Aquarium aufbewahren, obwohl es ein beliebtes Phänomen ist. Es ist besser, einen Hahn in einem 30-Liter-Aquarium mit einer Heizung und immer bedeckt zu haben, da sie herausspringen können.

Wenn Sie nicht einen, sondern einen anderen Fisch enthalten, benötigen Sie ein noch geräumigeres Aquarium mit Unterständen für die Frau, vorzugsweise mit gedimmtem Licht und schwimmenden Pflanzen. Bei regelmäßiger Pflege ist es unbedingt erforderlich, das Wasser um etwa 25% des Volumens pro Woche zu wechseln, da die angesammelten Zerfallsprodukte hauptsächlich den Zustand der Flossen beeinflussen. Der Filter tut nicht weh, aber Sauerstoff (Belüftung) ist nicht erforderlich, er atmet von der Wasseroberfläche aus.

Die Wasserparameter können sehr unterschiedlich sein, nur die Temperatur ist entscheidend, da es sich um eine tropische Art handelt. Im Allgemeinen wird empfohlen: Temperatur 24-29 ° C, ph: 6,0-8,0, 5 - 35 dGH.

Kompatibilität

Mit wem kommen Hähnchen aus? Im Allgemeinen ist es gut für die Haltung mit vielen Fischen geeignet. Auf jeden Fall muss es nicht bei Fischen gehalten werden, die gerne Flossen abreißen, zum Beispiel bei Zwerg-Tetradonen. Er kann jedoch dasselbe tun, damit es nicht bei Voile-Arten gehalten wird. Sie selbst greifen manchmal andere Fische an, aber dies ist ein Fehler bei der Identifizierung, der sie anscheinend von ihren Verwandten nimmt.

Achtung! Was genau Sie nicht tun sollten, ist, zwei Männer in ein Aquarium zu stecken, da sie definitiv kämpfen werden. Frauen sind weniger aggressiv, obwohl sie eine strikte Hierarchie haben. Ein Männchen kann mit mehreren Weibchen gehalten werden, vorausgesetzt, es gibt genügend Unterstände im Aquarium für das letztere. Gute Nachbarn sind gefleckter Wels, Kardinäle, Akantoftalmusie, Vivipare.

Geschlechtsspezifische unterschiede

Es ist sehr einfach, ein Männchen von einem Weibchen zu unterscheiden. Das Männchen ist größer und heller, es hat große Flossen. Die Weibchen sind blasser, kleiner, die Flossen sind klein und der Bauch ist merklich runder. Darüber hinaus bleibt sie bescheiden und versucht, abgeschiedene Ecken zu bewahren und nicht den Blick des Mannes auf sich zu ziehen.

Zucht

Schaum im Cockpitaquarium? Wie die meisten Labyrinthe bildet es ein Schaumnest. Die Fortpflanzung ist einfach, jedoch problematisch aufgrund des Temperaments des Mannes und des Schmerzes der Jugendlichen. Tatsache ist, dass der Mann das Weibchen zu Tode töten kann, wenn es nicht rechtzeitig eingestellt wird. Und um die Jungfische erfolgreich zu heben, müssen Sie sich vorbereiten.

Das ausgewählte Männchenpaar muss vor der Zucht reichlich mit Lebendfutter gefüttert werden. Es ist wünschenswert, diese getrennt zu pflanzen. Das zum Laichen bereite Weibchen ist aufgrund des gebildeten Kaviars beträchtlich dick.
Das fertige Paar befindet sich im Laich, in dem der Wasserstand nicht mehr als 15 cm beträgt Im Internet gibt es Tipps, die für das Aquarium und 10 Liter Volumen geeignet sind, aber berechnen, wie viel ausfallen soll, wenn Sie den Pegel auf 10-15 cm reduzieren? Nehmen Sie die Lautstärke anhand Ihrer Fähigkeiten in die Hand, auf jeden Fall ist dies nicht überflüssig, da der Mann das Weibchen schlagen wird und sich irgendwo verstecken muss.

Die Wassertemperatur wird auf 26-28 ° C erhöht, danach baut sie ein Nest und schlägt das Weibchen. Um sie nicht zu töten, müssen Sie dem Laich dicke Pflanzen hinzufügen, zum Beispiel javanesisches Moos (10 Liter sind genug, denken Sie daran?). Auf die Wasseroberfläche stellen Sie schwimmende Pflanzen, Riccia oder Wasserlinsen.

Ausführliches Laichen eines Paares weißer Hähnchen:

Sobald das Nest fertig ist, wird das Männchen das Weibchen zu sich rufen. Die fertige Frau wird ihre Flossen falten und Resignation zeigen, Unvorbereitetes wird fliehen. Stellen Sie sicher, dass das Männchen das Weibchen nicht punktet! Der Mann umarmt das Weibchen mit seinem Körper, drückt Kaviar aus und gibt Milch ab. In einem Zug legt das Weibchen etwa 40 ka Eier. Insgesamt werden beim Laichen etwa 200 Eier produziert. Grundsätzlich sinkt der Kaviar und das Männchen nimmt es auf und faltet es in das Nest. Das Weibchen kann ihm auch helfen, aber öfter isst sie nur Kaviar. Nach dem Laichen ist es besser, es sofort zu hinterlegen.

Kaviar späht in 24-36 Stunden. Die Larve bleibt noch zwei bis drei Tage im Nest, bis sie ihren Dottersack voll beherrscht und zu schwimmen beginnt. Sobald er schwimmt, ist es besser, den Mann zu paaren, da er die Jungfische essen kann. Der Wasserstand muss ebenfalls auf 5-7 cm abgesenkt werden, um eine minimale Belüftung zu ermöglichen. Dies geschieht solange, bis die Jungtiere einen Labyrinthapparat gebildet haben, und es beginnt keine Luft von der Oberfläche zu schlucken. Danach steigt der Wasserstand allmählich an. Dies geschieht nach ca. 4-6 Wochen.

Fry muss infusoria, mikrohart und eigelb gefüttert werden. Während sie wachsen, werden Naupilii von Artemia und geriebenen Erdbeeren hinzugefügt.
Der flüchtige Hahn wächst ungleichmäßig und muss sortiert werden, um Kannibalismus zu vermeiden, und kämpft in Zukunft auch.

Ausführlicher Artikel in englischer Sprache: Betta-Fische oder Kampffische

Kompatibilität von Aquarienfischen mit anderen Fischen

Die Kompatibilität von Aquarienfischen ist ein brennendes Problem, das viele Aquarianer haben. Dabei spielt es keine Rolle, wer Sie sind - ein Anfänger oder Aquarianer, der bereits bei der Entscheidung, ein Aquarium zu bevölkern, Erfahrungen sammelt, die sich auf die Kompatibilität und Kompatibilität der Fische beziehen.

Die Verträglichkeit von Aquarienfischen ist ein weites Thema, umstritten und für jeden rein individuell. Daher gibt es viele Diskussionen, Kontroversen und Kontroversen. Nun, lassen Sie uns versuchen, diese Frage in diesem Artikel zu systematisieren und vollständig zu offenbaren!

Schauen wir uns zunächst die Grundregeln für die Auswahl von Aquarienfischen an.

- Berücksichtigen Sie bei der Auswahl von Aquarienfischen die Verträglichkeit.

- Fisch essen nicht kompatibel zusammen;

- Fisch essen relativ kompatibel;

- vollständig essen kompatibel;

- Auswahl einer bestimmten Aquarienfischart in einem Zoogeschäft, Beurteilung des Gesundheitszustands (Fische sollten nicht lethargisch, blass usw. sein)

Beurteilen Sie den Grad der Aggressivität eines bestimmten Fisches (selbst wenn diese Art von Fisch friedlich ist, treten manchmal übermäßig aggressive Arten auf, zum Beispiel tritt dieses Verhalten häufig bei blauen Schwulen auf).

- Berücksichtigen Sie beim Kauf von Fischen die Eigenschaften und die intraspezifische Aggression.

Für "Harem" -Fische beispielsweise muss ein Partner ein Paar Weibchen nehmen und umgekehrt, für Fische wie Danios oder Barbs müssen Sie eine Herde nehmen, in der sich die Männchen durchsetzen.

Fische schwimmen in verschiedenen Wasserschichten: jemand in der unteren Schicht, durchschnittlich jemand und jemand oben.

Damit Ihr Aquarium nicht leer aussieht, wählen Sie Fische aus, die in verschiedenen Wasserschichten leben.

Oft funktioniert diese Regel auch bei relativer Kompatibilität von Fischen und manchmal sogar bei Nichtkompatibilität. Zum Beispiel kann der Zebrafisch mit kleinen und mittleren Buntbarschen auskommen, nur weil er flink ist und in den oberen Schichten des Aquariums schwimmt, ohne die Buntbarsche zu stören.

- Achten Sie bei der Auswahl und beim Kauf von Fisch auf die komfortablen Parameter des Wassers für die Wartung. Es ist unmöglich, die Fische mit unterschiedlichen Anforderungen zu kombinieren - der eine wird heiß und der andere kalt, der eine braucht weiches Wasser und der andere dagegen härter.
- Es wird generell empfohlen, große Fische mit großen, langsamen, langsamen, flinken und flinken Fischen zu halten.

- Wenn sich in Ihrem Tank "pflanzenfressende" Fische befinden, berücksichtigen Sie dies beim Kauf von Pflanzen. In diesem Fall ist es besser, künstliche Pflanzen oder hartblättrige Pflanzen zu erwerben, und die Fische selbst, um preiswerte Pflanzenarten zu kaufen oder Entengrütze zu züchten.

- Es gibt eine andere Regel! Wenn die Fische relativ kompatibel sind und Sie wirklich "sowohl das als auch das" wollen. Bedenken Sie, dass es am besten ist, solche Fische gleichzeitig mit Jungfischen zu kaufen und im Aquarium zu pflanzen. In diesem Fall sind die Fische zwar nicht sehr freundlich zueinander, aber wie sie sagen, können sie sich "daran gewöhnen".

Ich denke nicht, dass die oben genannten Regeln mit Innovationen funkeln, aber als Ausgangspunkt in der Diskussion über die Kompatibilität von Fischen gibt es Orte, an denen es sein kann.

Kommen wir nun zum Thema Kompatibilität. Wie bereits erwähnt, kann der Fisch unterteilt werden in:

1. Kompatibel miteinander

2. nicht kompatibel;

3. Und relativ kompatibel.

Mit den ersten beiden Punkten ist alles klar: Die Goldfischfamilie oder die Neons halten bei Buntbarschen nicht lange oder Astronotsen nehmen beispielsweise Guppys und andere kleine Fische als Lebendfutter wahr. Umgekehrt sind Guppys mit Mollies und Patzilia befreundet.

Volle Kompatibilität oder Inkompatibilität von Fischen aufgrund der folgenden Merkmale:

- Familie, Kader, Unterordnung der Fische;

- die Größe des Fisches;

- Parameter des Aquarienwassers und die Bedingungen der Fische;

Das heißt, wenn Sie im Aquarium Fische aus einer Familie oder ungefähr derselben Größe oder mit identischen Haftbedingungen kombinieren, dann garantiert dies den Erfolg! FÜR DEN AUSSCHLUSS EINES, ABER !!!! Jede Regel hat ihre Ausnahmen.

Ich werde ein Beispiel geben. Guppys und Schwertschwänze gehören zur Familie der Petsilians - Vivipare Fische. Sie haben etwa die gleiche Größe (fast, das sind also keine großen Fische. Schwertvögel sind natürlich mehr als Guppys) und die Bedingungen ihres Inhalts sind nahezu identisch. Es scheint, dass die Fische absolut miteinander kompatibel sind. Dies ist jedoch nicht der Fall. Trotz der absoluten Ähnlichkeit der Fische nach den oben genannten Kriterien können zwischen ihnen Gefechte und Kämpfe auftreten. Schwerttails können die Heckflossen der Guppys antreiben und beißen. Außerdem wird bei dieser und den anderen Arten eine intraspezifische Aggression beobachtet, die auch den Gelenkinhalt im allgemeinen Aquarium beeinträchtigt.

Zur gleichen Zeit sind die Schwertträger, die Lebendträger und der Skalar südamerikanische Buntbarsche, die friedlich zusammen leben. Darüber hinaus sehen sie sehr schön aus, besonders wenn die Schwertköpfe rot sind und die Skalare schwarze Voile-Skalare. Fische aus verschiedenen Familien unterschiedlicher Größe sind jedoch absolut miteinander kompatibel.

Auf dem Foto ist ein Aquarium, das die Vereinbarkeit von Schwert und Angelfish eindeutig bestätigt

Auf der Grundlage des Vorstehenden können Sie den Fisch nicht als selbstverständlich betrachten und abholen, sondern nur durch Größe, Art und Haftbedingungen. Es ist grundsätzlich falsch, Fische auf ähnliche Weise zu gruppieren und zu sagen, dass Fische aus einer bestimmten Gruppe absolut miteinander kompatibel sind. Mit anderen Worten, 100% ige Garantie für die Kompatibilität von gekauften Fischen, niemand wird Sie geben, es gibt immer Nuancen und Funktionen, die Sie selbst und im Voraus besser kennen.

Meiner Meinung nach bezieht sich eine interessantere Frage auf die relative Kompatibilität von Fischen. Da er die beleuchtete Frage vollständig enthüllt und Anlass zu Reflexion und Diskussion gibt.

Oft ist eine solche Kompatibilität in pp möglich 4, 6 und 8 der oben angegebenen Regeln, unter deren Einhaltung man manchmal die auffallende "Kombination von Inkompatibilitäten" erreichen kann.

Um ein klares Konzept der relativen Kompatibilität zu vermitteln, gebe ich ein Beispiel aus persönlicher Erfahrung. Vor nicht allzu langer Zeit wurde auf unserer Website ein Artikel über Ternition aktualisiert, in dem festgestellt wurde, dass sie mit Bagging Som kompatibel sind. Als der Artikel fertiggestellt und auf "Luft" veröffentlicht wurde, wandte ich mich an den Experten unserer Website für Fischzucht - Vitaly Chernyavsky, mit der Bitte, den Artikel zu überprüfen. Als Kommentar zu dem Artikel drückte Vitaly seine Meinung aus, dass die Ternetsia und Bagniferous Soma nicht kompatibel sind, da die letzteren schreckliche Angreifer und Raubtiere sind. Wovon ich verwundert bin - zum Beispiel, denn in meinem Aquarium schwimmen die Dornen seit langem mit zwei Sackwels und zwischen ihnen ist alles in Ordnung. Unsere Diskussion steht still, weil die Argumente, die der Sachverständige angeführt hat, nicht der tatsächlichen Situation in meinem Aquarium entsprachen.

Die Zeit ist vorbei, und irgendwie wurde ich im Internet von dem Buch I.I. Sheremetyeva "Aquarium fish", 1989, wo der Autor den natürlichen Lebensraum und das Verhalten von Fischen unter natürlichen Bedingungen beschreibt. Als ich anfing, einen Abschnitt des Buches über den Taschenwels zu lesen, waren meine Haare zu Ende. Es stellt sich heraus, dass diese Somas nicht nur Raubtiere sind, sondern "heftige Mörder".In ihrer Heimat, in Asien, vernichten sie alle Fische, die sich in ihrem Reservoir befinden, und wenn niemand übrig ist, krabbeln sie auf trockenes Land hinaus und krabbeln zum nächsten neuen Reservoir hinter dem „neuen Opfer“, während sie an Land essen "Insekten und kleine Frösche.

Es stellt sich heraus, dass Vitaly Chernyavsky recht hatte, der sackhaarige Wels sind wirklich wilde Bestien.

Das wichtigste Paradoxon ist, dass ich zusammen mit Dornen in meinem Aquarium und Wels-Killern sechs Monate lang die harmlosesten Leberträger, Radieschen, schwimme. Wer glaubt nicht, hier ist ein Foto.







DAS IST SO DAS GLEICHE DORF VON FISCHEN UND WIRD RELATIVE KOMPATIBILITÄT genannt
Wie kann ich das erreichen? Nun, erstens, gehen Sie nicht zu weit, zweitens halten Sie sich eindeutig an die zuvor festgelegten Regeln, und drittens, vielleicht die wichtigste - Sie müssen Erfahrung haben, Ihre Haustiere und das Aquarium in gutem Glauben lesen und behandeln. Die individuelle Verträglichkeit eines bestimmten Aquarienfisches aufzuzeigen, ist sehr schwierig. Dazu müssen Sie für jeden Typ einen eigenen Artikel schreiben und gleichzeitig die spezifischen Haftbedingungen berücksichtigen Wenn Sie Fragen haben, biete ich Ihnen an, sie in den Anmerkungen zum Artikel zu diskutieren.

Zusammenfassend kann ich den Leser auf die Fehler aufmerksam machen, die Aquarianer beim Kombinieren von Fischen machen.

Der erste und vielleicht die eklatanteste Verletzung der Kompatibilität von Fischen - das ist das Überwachsen des Aquariums !!! Jedes Aquarium-Haustier sollte in einer angenehmen Umgebung leben und nicht in einer "Gemeinschaft". Die Überbevölkerung des Aquariums ist ein direkter Weg zu Kämpfen, Verletzungen und zum Tod jeglicher Fische, auch friedlicher.

Zweite Verletzung - Dies entspricht nicht den Haftungs- und Zonenbedingungen des Aquariums. Wenn Sie Fisch enthalten, müssen Sie deren Besonderheiten, Merkmale und Charakter berücksichtigen.

In einem Aquarium mit grobkörnigem Boden können Sie z. B. Wyunov akvantoftalmusov nicht enthalten. Aquantophthalmos sind Bodenbewohner und graben gern in den Boden. Daher eignen sich Sand oder kleine Kieselsteine ​​als Substrat. Auf einem großen Boden werden sie "wie Asphalt schlagen", können verletzt werden und sterben.

Zoning ist die Unterteilung des Aquariums in Einflusszonen. Um beispielsweise Skalarkämpfe untereinander zu vermeiden, wird empfohlen, dass jeder Einzelne ein Aquarium mit Pflanzen ziert - vallisneria.

Und der dritte Verstoß !!! Denken Sie immer daran: "Wir sind für diejenigen verantwortlich, die gezähmt haben." Unsachgemäße Pflege von Fischen führt zu bedrückenden Folgen. Unter schlechten Bedingungen kämpfen die Fische ums Überleben, kämpfen und sterben.

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle zur Kompatibilität von Aquarienfischen. Sie wird oft von Aquarianern kritisiert, kann jedoch als Führerin gut dienen

Nachfolgend sind alle anderen Kompatibilitätskarten für Aquarienfische aufgeführt.

auch skeptisch





Zusätzliches Material zur Verträglichkeit von Aquarienfischen

von unserem Moderator Esta

So ist der freudige Moment im Leben eines jeden Aquarianers gekommen - Fisch kaufen in einem Aquarium. Das Fischangebot ist sehr groß und vielfältig. In diesem Artikel werde ich versuchen, mich auf die Grundregeln der Kompatibilität von Aquarienfischen zu konzentrieren. Was würde ich beim Kauf von Fisch beachten?

Verlassen Sie sich nicht auf den Rat von Verkäufern, die in Fachgeschäften verkaufen. Wie bei allen Handelsarbeitern ist es wichtig, dass sie so viele Waren wie möglich zu den höchsten Preisen verkaufen. Bevor Sie einen Fisch kaufen, müssen Sie zuerst eine Auswahl treffen, die Namen der gewünschten Fische aufschreiben und grundlegende Informationen zu Ihren Favoriten zu den Inhaltsparametern und dem Verhalten der Fische im Aquarium lesen.

Liste aller Aquarienfische alphabetisch mit Link zu Foto und Beschreibung

"Aquarienfische von A bis Z"

"Aggressive Fischliste schwarzer Halunken"

Alles über Aquarium Goldfisch

Australischer Fisch

Fisch aus Afrika: Malawi Tsikhidy und Fisch Tanganyki

Die schönsten Aquarienfische: Überprüfung und Beschreibung des Video-Videos

Arten und Rassen von Guppys mit Foto und Namen

Alle Arten von Schwertern

Inhaltliche Kompatibilität von Fischen

Es gibt Kaltwasser- und Warmwasserfische, Fische, die weiches Wasser lieben, und umgekehrt auch Hartwasserfische. Fische, die das Dickicht lebender Pflanzen benötigen, und Fische, die alle Pflanzen im Aquarium reißen, graben und essen. Viele Aquarianer behaupten, dass sie sagen, dass Kaltwasser-Blau-Neons (Temperaturen von 18 bis 22 Grad) gut mit dem Diskus leben, der eine Temperatur von 28 bis 30 Grad benötigt.

Ich stimme zu, sie leben, aber mit einer so hohen Wassertemperatur im Aquarium werden alle Lebensvorgänge von Neons beschleunigt, ihre Lebensdauer wird reduziert, was bereits klein ist - nur 2-3 Jahre bei guten Bedingungen, daher altern Neon schnell und sterben.

KOMPATIBILITÄT DER GOLDENEN FISCHE

Kompatible Guppies, welche anderen Fische kommen damit zurecht?

Außerdem fühlen sich Weichwasserfische, wie die amerikanischen Buntbarsche, in hartem Wasser nicht wohl. Sie werden leben, aber fruchtbar sein ... Das ist zweifelhaft. Ich werde einen Vorbehalt machen, dass es Ausnahmen von der Regel gibt: Professionelle Avkaryumistie züchten leicht einen Kaiserfisch in den Städten und Regionen, in denen sehr hartes Wasser aus dem Wasserhahn fließt, mit einem Härteindex von 30 bis 35. Eine solche Verdünnung erfordert jedoch Erfahrung und Materialkosten, die mit einer ständigen Wasserenthärtung verbunden sind (spezielle Vorbereitungen, z. B. Tetra ToruMin, Umkehrosmoseanlage usw.).

Fische fühlen sich sehr gut, wenn ein Aquarianer Bedingungen schafft, die den natürlichen Bedingungen nahekommen. So war es bei mir, als ich den Boden in Form von Granit-Chips, die die Steifigkeit des Aquarienwassers erhöhten, in einen neutralen Boden in einem Aquarium mit Diskus umwandelte. Die Färbung dieser wunderbaren Fische, die zu Recht als die Könige des Aquariums bezeichnet werden, ist heller geworden, die Fische sind beweglicher geworden und der wichtigste Indikator ist die Bildung von Paaren und regelmäßiges Laichen.

Wenn Sie also sehr hartes Wasser aus dem Wasserhahn fließen lassen möchten, sollten Sie den Kauf von Fisch mit hartem Wasser in Betracht ziehen, beispielsweise afrikanische Buntbarsche, Platillas, Guppys, Mollies, Schwertfedern usw.

Kompatibilität von Fischen mit lebenden Pflanzen. Wenn Sie ein Aquarium mit einer großen Anzahl lebender Pflanzen haben möchten, empfehle ich nicht den Kauf von Goldfischen, afrikanischen Buntbarschen, Labo, Metinnis, Tetragonopterus, afrikanischen Aalen, Tilapias usw. Einige Fische nehmen Pflanzen als Nahrung wahr, andere graben und graben den Boden also gerne auf die Pflanzen graben, die zarten Wurzeln beschädigen.

Dies gilt auch für Welse, die meistens im Boden graben. Ancystrus kann in Abwesenheit von pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln die empfindlichen Blätter von Aquarienpflanzen schädigen und sie mit einem Mangel an pflanzlichen Lebensmitteln füllen.

Beschreibung und Inhalt von Martin-Fischen

Kompatibilität der Fischgröße

Die Grundregel lautet: Es wird empfohlen, große Fische mit großen und kleine mit kleinen zu halten. Jeder, selbst der friedlichste Fisch, wird die Gelegenheit nicht versäumen, einen anderen Fisch zu essen, der in ihren Mund passt.

Es besteht die Meinung, dass wenn ein großer Fisch mit Fischrogen in das Aquarium gepflanzt wird, dies beim Wachsen seine kleineren Nachbarn nicht beleidigen wird. Leider haben sich solche Experimente für mich nicht als gerechtfertigt erwiesen. Wenn eine größere Person wuchs, gingen kleine Fische zu ihrem Essen.

Südamerikanische Buntbarsche

Kompatibilität von Fischen nach Art der Nahrung

Dies wird selten beachtet, aber es würde nicht schaden, diesen Indikator zu berücksichtigen. Es gibt pflanzenfressende und räuberische Fische. Merkmale ihrer Kraft kommen aus dem Namen.

Jeder pflanzenfressende Fisch gibt kein Tierfutter ab, beispielsweise Blutwürmer.

Die Besonderheit von pflanzenfressenden Fischen ist, dass sie einen kleinen Ventrikel haben, der Darm lang ist und für die Verdauung von pflanzlichen Lebensmitteln geeignet ist.

Wenn solche Fische häufig mit Blutwürmern gefüttert werden, beginnen im Laufe der Zeit Verdauungs- und Leberprobleme.

Dieser Indikator ist besonders bei der Verträglichkeit von Buntbarschen zu berücksichtigen: Die Mehrheit der afrikanischen Buntbarsche sind Tieresser, und ihr kombinierter Inhalt mit Tanganyki-Buntbarschen (Trophaus), deren Nahrung Algenfouling und andere pflanzliche Lebensmittel sind, wird nicht empfohlen.

Raubfische, zum Beispiel das schwarze Afrikanische Messer, ist es besser, nicht in einem Aquarium mit kleinen und ruhigen Fischen zu leben. Dieses nächtliche Raubtier jagt jeden Fisch, den es schlucken kann.

Aus dem Aquarium mit Diskus musste ich einen Ancistrus hinterlegen. Er, der einzige der drei Antsistrus, der in diesem Aquarium lebte, klebte am großen Körper des Diskus und verletzte ihn mit einem Saugmund. Solche Schäden können für Fische sehr gefährlich sein. Was fehlte in seiner Ernährung? Fischschuppen? Rätsel Ich denke, das ist ein Merkmal seines Charakters.

Die Kompatibilität von Fischen nach der Natur des Verhaltens

Dies ist ein großes und wichtiges Thema. Einige Fische sind sehr aggressiv, insbesondere Aggression manifestiert sich in der Paarungszeit, beim Laichen und bei der Pflege von Nachkommen. Diese Fische umfassen fast alle Zikhlovye. Die meisten Buntbarsche sind groß, aggressiv (sehr aggressiv beim Laichen) und Raubfischen. Sie können auf keinen Fall mit friedlichen kleinen Fischen kombiniert werden.

Buntbarsch - Buntbarsche im Aquarium

Cychlasmen: Arten, Inhalt, Kompatibilität, Reproduktion

Unter den Fischen gibt es beispielsweise Widerhaken, die die Gelegenheit nicht versäumen, einen weiteren Fisch an den Flossen zu verstellen. Daher ist es nicht empfehlenswert, Fische mit schönen und langen Flossen mit Schleier zu enthalten.

Daher müssen Sie im Aquarium Fische ähnlicher Art halten.

Zum Beispiel, verspielte und verspielte Fisch-Danios, ist es nicht angebracht, neben den majestätischen Diskussionen und Skalaren zu suchen. Mit ihren scharfen Bewegungen können sie den Diskus erschrecken. Einmal wurde ich Zeuge, wie der Diskus während einer plötzlichen Bewegung um das Aquarium in verschiedene Richtungen wehte, und einer von ihnen stieß merklich in das Glas des Aquariums und der andere stieß nach oben und schlug auf die Abdeckung des Aquariums. Übrigens, diese Diskusfunktion müssen Sie bei der Wahl des Standortes des Aquariums berücksichtigen. Ich möchte anmerken, dass mein Aquarium mit Besprechungen an einem sehr belebten Ort der Wohnung installiert ist. Nach einiger Zeit sind die Fische daran gewöhnt und reagieren nicht auf plötzliche Bewegungen.

Bei der Auswahl von Fischen in einem Aquarium je nach ihrem Verhalten sollten Sie die Eigenschaften berücksichtigen, die viele Fische gerne in Tierheimen verstecken. Es muss sichergestellt werden, dass im Aquarium Schutzhütten in Form von Grotten und Höhlen vorhanden sind. Für ein Wels sind zum Beispiel Haken im Aquarium wichtig. Neben Unterkünften gibt es auch Engpässe bei der Ernährung. Für manche Fische, die gerne in der Erde graben, ist der Anteil dieses Bodens und seiner Verarbeitung wichtig. Für solche Fische ist Sand mit abgerundeten Kanten vorzuziehen.

Es gibt eine Reihe weiterer Parameter - die Anforderungen an die Beleuchtung, die Strömungsgeschwindigkeit des Wassers in einem Aquarium: Es gibt Fische, die stehende Gewässer lieben, und Fische, die Flüsse mit einem schnellen Wasserstrom bewohnen, den Salzgehalt des Wassers usw.

Ich möchte darauf hinweisen, dass man bei der Wahl der Fische nicht nur einen der Kompatibilitätsparameter halten kann. Sie müssen sie berücksichtigen oder versuchen, den Komplex zu berücksichtigen. Vergessen Sie nicht, bei der Auswahl von Fischen das Volumen Ihres Aquariums und die Größe des Fisches im Zustand eines Erwachsenen zu berücksichtigen. Es ist wichtig.

Um die Anpassung der Fische an die neuen Bedingungen zu erleichtern, können Sie die Zubereitung verwenden, um die Belastung der Fische durch Transport und Umlagerung zu minimieren: Tetra AquaSafe, Tetra Vital, Tetra EasyBalance, Tetra Nitrat Minus.

In jedem Fall haben Sie immer die Wahl, dies ist Ihre Erfahrung.

Wenn Sie versuchen, die Besonderheiten des Inhalts und des Verhaltens der Fische, die Sie auswählen, zu berücksichtigen, um angenehme Bedingungen für ihre Existenz zu schaffen, werden Sie viele Jahre lang mit ihrer Schönheit und Gesundheit begeistern, und viele von ihnen werden Sie mit zahlreichen Nachkommen begeistern!

Wir empfehlen Ihnen auch die bunte Broschüre "Beliebte Aquarienfischarten". Diese Broschüre enthält alle gängigen Fischarten mit einer Beschreibung der Wartungsbedingungen, der Kompatibilität, der Fütterung + der Fotos.

(zum Anschauen oder Herunterladen klicken Sie auf das Bild)


fanfishka.ru

Auswahl der Aquariumnachbarn für Angelfish

Angelfish sind friedliche Aquarienfische, die in einigen Ländern als "Angel Fish" bezeichnet werden. Als Vertreter der Cichlid-Familie besitzen sie immer noch das Raubtierinstinkt. Ist Skalarkompatibilität mit anderen Fischen möglich? Dies ist ein umstrittenes Thema, da selbst eine nur schematisch akzeptable Kompatibilität für jeden Aquarienfisch enden kann. Wenn Sie einen Angelfish mit anderen Fischen züchten, werden diese schon in jungen Jahren auskommen.

Die Hauptregel ist, sie nicht mit räuberischen, schnellen und aggressiven Fischen und kleineren Fischen anzusiedeln. Wer in den Mund passt, wird diesen Skalar essen. Die Kompatibilität dieser Wasserorganismen mit: Wels, Pseudotrophie, Danios, Petillia, Labo und Tetras wurde nachgewiesen. Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Artenverträglichkeitstabelle vertraut zu machen, die keine friedliche Besiedlung in einem Aquarium garantiert, sondern eine Vorstellung davon vermittelt, mit wem die Skalare normalerweise auskommen.

Die Erhaltung dieses Fisches ist auch für diejenigen erlaubt, die sein glänzendes Aussehen ignorieren und nicht die Flossen wedeln. Das erste Mal nach dem Start des Fisches im Panzer folgt ihr Verhalten. Wenn es Streitereien, Kämpfe oder andere Formen der Rivalität gibt, siedeln sich die Mitbewohner sofort an. Erwägen Sie den Kauf eines zusätzlichen Tanks.

Kompatibilitätstabelle: Skalar und andere Typen

In welchen Arten leben diese Haustiere friedlich? Um Fehler in der Siedlung zu vermeiden, sollte deren Kompatibilität mit anderen Fischen in Betracht gezogen werden. In der Regel leben sie mit vielen friedlichen Arten, jedoch gibt es Ausnahmen von den Regeln.

Schauen Sie sich das übliche Aquarium mit Skalar an.

Barbusses sind kleine Fische, die die schönen Flossen aller Nachbarn kneifen, sei es Skalare oder andere Schönheiten. Manchmal leben sie friedlich, aber Sumatra Barbs, Cherry Barbs und Tiger Barbs können ständig schöne Buntbarsche Engel abwischen. Sie zeigen ihre Überlegenheit und spielen Aufholjagd oder Versteckspiel, was zu Stress führt. Kein Schutz oder Umzug ist unerlässlich. Barbus zwar hübsche Kreaturen, aber zu nervig. Zusätzlich zu ihnen können sogar Gourami, Guppys oder Labo stark angeschnallt sein.

Buntbarsche aus Afrika und Südamerika - obwohl sie nahe Verwandte der Kaiserfische sind, können sie territoriale Aggression und räuberisches Verhalten zeigen. Buntbarsche sind Einzelfische oder "Familienmänner". Nicht viele Züchter schaffen es, sie in Frieden und Harmonie mit anderen Wasserlebewesen zu halten. Der Skalar ist unbequem mit ihnen, so dass die Abrechnung nur mit individueller Kompatibilität möglich ist, die in jungen Jahren geprüft wird.

Die Hähnchen sind gute Nachbarn für kleine Buntbarsche. Kann alleine leben. Männliche Männchen stehen oft miteinander in Konflikt. Ein Nachteil: Während des Laichens sind der weibliche und der männliche Skalar aggressiv für Hähnchen. Wenn es keinen Platz gibt, um alle zu bewegen, arrangieren Sie zusätzliche Unterstände im Panzer.

Somiki-Korridor - fast alle leben ohne Konflikte und Behauptungen, der Skalar ist auch keine Ausnahme. Somiki lebt in den unteren Wasserschichten, Skalare - in der Mitte. Einander kann ignoriert werden, ohne das Leben und Essen zu beeinträchtigen.

Danio - wenn der Fisch zusammengewachsen ist, sehr gut. Wenn Danios als neue Nachbarn angesiedelt sind, werden sie als Nahrung genommen. Es wird nicht möglich sein, alle zu essen, sie werden unangenehme Härtetests durchführen und ihre Überlegenheit unter Beweis stellen. Danio schwimmt in den oberen Wasserschichten und den Skalarbrunnen, den sie bekommen. Sie können viel Unterholz, Unterstände und einen geräumigen Tank installieren, sodass sich jeder versteckt. Für kleine Fische ist ständiger Stress äußerst schädlich. Sehen Sie sich also an, wie Buntbarsche reagieren.

Goldfisch - so können luxuriöse Fische mit einem entsprechenden Karpov gepflegt werden. Und mit dem skalaren Inhalt ist es unwahrscheinlich, dass er erfolgreich ist. Goldfische leben in kühlem Wasser und Buntbarsche in warmem Wasser. Darüber hinaus sind Goldfisch und Skalar in der Natur nicht kompatibel - ein aktiver Buntbarsch reißt die Flossen eines solchen Nachbarn ab. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass Goldfische das Wasser schnell verschmutzen, während Buntbarsche Sauberkeit lieben.

Guppys sind kleine Zierfische. Gewöhnen Sie sich schon früh an Skalare. Wenn sie gereift sind, können Buntbarsche den Guppys schaden. Bei Erwachsenen wacht der Raubtierinstinkt auf, was für Guppys extrem unangenehm ist - klein, hell und schön. Wenn sich die Frage stellt - wo sind die Guppys? Die Antwort ist offensichtlich - sie wurden vom Skalar gegessen.

Kann ich mit Gourami in einem Aquarium bleiben? Gourami sind durchaus konfliktfreie Fische, die für sich selbst aufstehen können. In seltenen Fällen kommt es zu territorialen Streitigkeiten zwischen Gouras und diesen Buntbarschen, die jedoch vermieden werden können, wenn für alle Fische Platz zum Schwimmen und zum Schutz vorhanden ist.

Schau dir die Konfrontation von Gourami und Skalar an.

Mollies sind lebendige Fische von bunter Farbe. Der Zusammenhalt mit Buntbarschen dieser Art wird erfolgreich sein. Manchmal nagen Mollies an den Skalarflossen. Im Laufe der Zeit gewöhnen sie sich aneinander, aber bei längeren Konflikten ist es besser, sie voneinander zu trennen.

Dornen sind kleine Allesfresser. Natürlich werden die Skalare mehrdeutig oder eher als Nahrung wahrgenommen. Je nach den Haftbedingungen essen sie fast die gleiche Nahrung. Durch die Belästigung von Buntbarschen kann jedoch die Schrecken physisch beeinträchtigt werden. Kompatibilität kann relativ genannt werden, da es durchaus Fälle gab, in denen Ternation und Skalar miteinander auskamen. Tentionen sind jedoch kleine Hydrobionten, große Nachbarn sind gefährlich für sie.

Diskus - diese Aquarienfische können ein guter Begleiter für Buntbarsche sein. Der Skalar und der Diskus haben ähnliche Bedingungen und eine ähnliche Ernährung. Sogar ihre Körperform ist ein bisschen identisch - und Diskus und es ist schwierig für Skalare, aufgrund der scheibenförmigen Symmetrie Nahrung von unten zu sammeln. Daher können sie und andere mit einem speziellen Feeder essen. Die Unterschiede zwischen ihnen sind Diskusfischherden, sie fühlen sich in einer Herde von 5-6 Individuen wohl, und die Skalare schwimmen in einem Paar, sie lieben einen großen Raum. Einen großen Tank für beide Typen zu haben ist ein großer Vorteil.

Kompatibel mit Mollusken und Krebstieren

Schnecken sind den Umgebungsmuscheln nicht gleichgültig. Iss alles, was sie sehen. Dies gilt nicht für Fische, die sie selbst angreifen. Wegen Unachtsamkeit fraßen die in das Reservoir gestoßenen Schnecken jedoch Fischeier. Wenn es eine gibt, muss die Schnecke zumindest für eine Weile umgesiedelt werden.

Was Krebstiere - Krebstiere und Garnelen angeht, so können sie und Zikhlovye zusammenleben und sich phlegmatisch ignorieren. Krabben und Krebstiere berühren den Kaiserfisch nicht, da es sich um einen großen Fisch handelt. Aber die Garnelen selbst sind nicht harmlos, sie sind natürliche Raubtiere. Amano-Garnelen und Macrobenchium tsikhlidki können nicht beleidigen, aber trotzdem auf einen Start achten, was sie zusammenleben. Außerdem sollten Amano- und Macrobenchium-Garnelen von einem jungen Alter an in einem gewöhnlichen Aquarium mit Skalaren besiedelt werden. Junge Tsikhlovy-Fische sind lebenswerter als Erwachsene.

Aquariumgarnelen können einen kranken Engelfisch angreifen - sie fühlen sich schwach an, so dass sich Wunden und Kratzer auf dem Körper von Schuppen durch die Schuld einer kleinen Kreatur bilden. Es gab Präzedenzfälle, bei denen eine große Garnele den geschwächten Fisch verzehrt hatte. Achten Sie daher sorgfältig auf alle Haustiere, damit alle am Leben und gesund bleiben.

Wenn Sie Skalar mögen, schauen Sie sich die Leopold-Kopfhaut an.

Was ist krank und wie werden Hühnerfische behandelt?

Der Kampfhahn für Aquarienfische braucht volle Pflege und ist in angemessenen Haftbedingungen. Wenn diese Regeln nicht befolgt werden, kann der Fisch krank werden, was negative Folgen hat. Krankheiten werden leicht auf andere Fische übertragen, die im selben Aquarium mit einem Hahn leben, auch wenn sie durch eine Trennwand in zwei Hälften geteilt werden. Die Behandlung wird vereinfacht, wenn sie zunächst in einem separaten Tank lebt. Wenn Sie Folgendes beobachten: Veränderungen im Aussehen, Verhalten und der Physiologie von Haustieren, kann dies die Krankheitssymptome sein.

  1. Die Symptome der Krankheit traten plötzlich auf und zeigten sich bei anderen Fischen? Der Grund ist dann das Aquariumwasser. Was ist zu tun: Messen Sie die Wasserparameter mit einem Wasserthermometer, Lackmuspapier und dem pH-Wert. Lernen Sie Indikatoren für Ammoniak, Nitrate und Nitrite, Temperatur, CO2 und Sauerstoff. Stellen Sie sicher, dass das Wasser frisch und sauber ist.
  2. Wenn Symptome der Krankheit bei allen Fischen oder bei Fischen derselben Art auftreten, bedeutet dies, dass ihr Organismus anfällig für Infektionen ist. Was ist zu tun: Kranke Fische in einen Quarantänebehälter umpflanzen, eine Inspektion durchführen, alle Symptome diagnostizieren, eine Diagnose stellen. Dann kannst du behandeln.


Flossenfäule (lateinischer Name: Aeromonas, Pseudomonas, Vibrio)

Eine schreckliche Krankheit des Fisches, die Hähnchen ausgesetzt sein kann. Ihre Flossen werden von pathogenen Bakterien befallen, die die Struktur der Flosse vollständig zerstören. Symptome der Erkrankung: Trübung der Flossen, Ankleben der Haut, Auftreten einer weißen Umrandung, Geschwüre an der Flossenbasis, Hornhaut der Augen kann abnehmen.

Die Hauptursache der Krankheit ist die unsachgemäße Pflege des Reservoirs. Ein Hähnchenfisch kann krank werden, wenn:

  • Das Aquarium ist übervölkert.
  • Wasserwechsel sind selten oder fehlen;
  • Rückstände des Futters werden nicht vom Boden entfernt, der untere Siphon wird nicht produziert;
  • Der Filter ist schlecht oder schmutzig.
  • Die neuen Nachbarn des Hahns blieben nicht in Quarantäne, oder die Hähne wurden mit kranken Fischen in ein Aquarium gebracht.

Sehen Sie, wie Sie Fäulnis behandeln.

Auch im Idealfall können Aquarienfische auf den ersten Blick im Aquarium krank werden. Flossenfäule ist eine Infektionskrankheit, die fast überall existiert und sich in einer günstigen Umgebung schnell entwickelt. Die Behandlung von Fischen ist bei Verwendung von Antimykotika und antibakteriellen Medikamenten zulässig, die es innerhalb weniger Tage erlauben, das Wachstum von Bakterien zu begrenzen, wonach die Fische vollständig behandelt werden können. Präparate zur Behandlung der Fäulnisfäule bei Männern: Malachitgrün, Sera Baktopur, Streptocid 1,5 g pro 10 Liter Wasser (Bäder), Tetra GeneralTonic (Tetra), Antipar, Fiosept, Tripaflavin. Kann zur Behandlung von Salzbädern verwendet werden: Für Hahn 7-10 g Salz pro 1 Liter Wasser. Sie können 30 Minuten pro Tag arrangiert werden. Alle Zubereitungen für Fisch sollten gemäß der Gebrauchsanweisung verwendet werden.

Ichthyophthyriose oder "Grieß"

Der Erreger der Fischkrankheit ist die Ichthyophthirius infusoria. Es trifft ihren Körper und bedeckt es mit Flecken wie Grieß. Jedes Jahr mutiert diese Krankheit, es wird schwieriger zu heilen. Zuvor wurde es durch Erwärmen von Wasser auf eine Temperatur von 30-35 ° C behandelt, einzellig zerstört. Die moderne Ichthyophthiose ist nicht immer medikamentös behandelbar.

Krankheitssymptome: Der Fisch wird lethargisch, reibt sich am Boden, isst schlecht, schwimmt in Ruck, zittert. Auf dem Kopf erscheint "Grieß", der im ganzen Körper verteilt ist. Bei Männern treten parasitäre Einzeller auf, wenn:

  • Hinter einem Aquarium nicht reinigen, kein Wasser ersetzen;
  • Wenn der Tank überfüllt ist, sind die Fische eng;
  • Wenn der Hahn überfüttert ist;
  • Neue Pflanzen oder Fische wurden nicht unter Quarantäne gestellt.
  • In einem Aquarium für Fische gibt es kaltes Wasser unter 25 ° C.

Sehen Sie sich ein Video zur Behandlung von Ichthyophthyriose an.

Die Behandlung der Fisch-Ichthyophthiose ist mit Meer- oder Speisesalz, Methylenblau, Malachitgrün möglich. Verwenden Sie auch Medikamente Bicillin-5, Trypaflavin, Antipar, Sera Costapur. Die Dosierung der Medikamente sollte gemäß den Anweisungen ausgewählt werden. Eine andere Behandlungsbedingung ist die Erwärmung von Wasser auf eine Temperatur von 30 bis 32 Grad, die jedoch eine Überhitzung verhindert. Dies sollte während der Behandlung von Fischen geschehen. Nach der Erholung sollten sich die Fische 3-5 Tage lang vorbeugend mit einer solchen Temperatur im Wasser befinden. Vergessen Sie nicht, das gesamte Aquarium mit dem Bicillin -5 zu behandeln und das Wasser durch ein sauberes zu ersetzen.


Hodiniose oder "Samtkrankheit"

Oodinum flagellum - der Erreger der Krankheit. Die Gründe für ihre Verbreitung sind kühles Wasser, neue, in Quarantäne unbehandelte Nachbarn, schlechte Aquarienreinigung. Wenn ein Fisch krank ist, bilden sich an den Kanten seiner Flossen graue oder goldene Knoten. Dann blättert die Waage, die Flossen haften aneinander. Kranker Fisch atmet nicht, isst nicht, bewegt sich ruckartig, reibt sich am Boden. Der Hahnfischfisch sollte zusammen mit anderen Fischen in einem Quarantänebehälter mit erwärmten Wassertemperaturen behandelt werden. Sie werden mit den Arzneimitteln Sera oodinopur, JBL Oodinol, Tetra Medika General Tonic, Ichthiophore, Formed oder Antipar entsprechend den Anweisungen behandelt. Ersetzen Sie auch das Wasser für kleine Fische durch saubere, verarbeitete Dekorationen und Pflanzen.

Siehe auch: Aquarienhähnchenarten, Verträglichkeit von Hähnchen mit anderen Fischen und Bewohnern des Aquariums.

Mit wem Guppys im allgemeinen Aquarium starten?

Es gibt kaum einen Menschen, auch nicht weit entfernt von Aquarianern, der nichts von Guppys hören würde. Diese kleinen hellen Fische können absolut jeden bezaubern, der nur einmal ihre Federn, Flecken, flackernden Schuppen betrachtet. Schlank und luftig blitzen sie wie Schmetterlinge im Wasser! Aber gutaussehende Männer sind nicht nur für Kenner der Schönheit interessant, sondern auch für die Nachbarn im Aquarium, die sie als köstliches Abendessen betreuen können. Um unnötige Opfer zu vermeiden, müssen einige Regeln für die Auswahl von Haustieren beachtet werden, wobei deren Kompatibilität zu berücksichtigen ist.

Zur Verträglichkeit von Aquarienfischen

Die Einrichtung eines Aquariums ist eine anspruchsvolle, mühsame Aufgabe. Es erfordert theoretisches Wissen. Fische können vollständige oder relative Kompatibilität aufweisen und völlig inkompatibel sein.


Höchstwahrscheinlich können Vertreter derselben Familie, Abordnung, Unterordnung mit derselben Größe und Haftbedingungen auskommen. Der gesunde Menschenverstand erlaubt den Bewohnern kühlerer Gewässer nicht, sich unter tropischen Bedingungen anzusiedeln. Raubtiergroße Arten können den Wassereinwohnern in der Miniatur schwere Schäden zufügen. Es gibt jedoch Ausnahmen, die von erfahrenen Aquarianern bestätigt werden. Es gibt viele Fälle, in denen friedliebende fischfreundliche Tiere lange Zeit mit wilden Raubtieren zusammenlebten. Zur gleichen Zeit kam es oft zu grundlosen Kriegen zwischen ruhigen Fischen.

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, ob die Wassereinwohner kompatibel sind, können Sie immer spezielle Tische verwenden. Sie enthalten Informationen, die Ihre Zweifel zerstreuen und Sie daran hindern, irreparable Fehler zu machen.

Schauen Sie sich das Aquarium mit Guppys, Lyalius, Neon und Wels an.

Guppy Beschreibung

Was ist über die Vertreter der Arten für die richtige Auswahl der Nachbarn zu wissen? Die Guppy-Art gehört zu der Gattung der Familie des Darms des Petsilievy-Ordens Carpsong. Fisch ist lebendig. Die Größe eines Mannes beträgt zwischen anderthalb und vier Zentimetern, die der Frauen zwischen drei und sieben. Die Lebenserwartung beträgt etwa zweieinhalb Jahre. Die Farbe ist vielfältig - monophon, mehrfarbig, gesprenkelt, gestreift. Es gibt mehrere Dutzend Auswahlformulare. Viele von ihnen haben fächerförmige Schwänze. Guppys leben in Gruppen, die von einem Paar bis zu der Menge reichen, die in einem Aquarium platziert werden kann. Sie leben in den oberen Wasserschichten. Sie sind sehr aktiv, können herausspringen, daher ist es besser, eine spezielle Abdeckung zu haben.

Für die Haltung von Fischen günstige Parameter:

  • Wasservolumen ab 30 l;
  • Temperatur + 24-26 ° C;
  • Steifigkeit dH 10-25 °;
  • Säuregehalt: pH 7.

Wie alle Bewohner von heimischen Teichen benötigen sie Licht, Belüftung, Wasserreinigung durch Filtration und wöchentlichen Austausch ihres Teils.

Petsilium Nachbarschaft

Wie bereits erwähnt, können Vertreter derselben Familie im gleichen Aquarium gehalten werden. Sie sind voll kompatibel. Es ist sicher, die Guppys mit all ihren Pecillium-Brüdern zu bevölkern, ohne Angst um ihre Gesundheit zu haben. Außerdem sind die Existenzbedingungen dieser Fische ähnlich.

Petsilievyh oder gambusiyevy Familie gehören:

  • Alfaro-Türkis;
  • blauäugig;
  • Guppy;
  • Limia;
  • Schwertschwanz
  • Mollies;
  • Petilia.


Unterbewohner

Nachbarn, die sich selten kreuzen, sind untereinander harmlos. Somics verbringen die meiste Zeit unten, sind nachts aktiv. Im Gegensatz dazu lieben Guppies für Aquarienfische das Licht, sodass sie die oberen und mittleren Wasserschichten besetzen. Somit verschwindet die Frage der Aufteilung des Territoriums. Sie wissen vielleicht nicht einmal, dass sie in demselben Stausee leben. Dies gewährleistet die Kompatibilität. Neben kleinen Wels können Sie auf dieser Basis auch Nachbarn im Kampf, Fischmesser, wählen.

Bewundern Sie das schöne und große gemeinsame Aquarium.

Raubtiere

Raubfische wie afrikanischer Skalar, Goldfisch, Diskus, Astronotus, Buntbarsch können nicht nur die luxuriösen Schwänze wehrloser Babys beschädigen, sondern auch ihre Kinder zerstören. Aus Sicherheitsgründen sollten Erwachsene nicht in einem einzigen Aquarium angesiedelt werden. Während sich die Skalare jedoch im Reifungsstadium befinden, können sie durchaus in Begleitung der Guppyherden sein.

Andere Nachbarn

Langjährige, sogar jahrhundertealte Erfahrung bei der Untersuchung der Natur, Charakteristika der Lebensaktivität von Fischen in Gefangenschaft, lieferte moderne Informationen über Avkvariumistam, die die Kompatibilität von Fischen bestimmen. Anhand der überprüften Daten können Sie die Unterbringung von gupeshek zweifellos mit folgenden Typen organisieren:

  • Hähnchen;
  • Danios;
  • kämpfen;
  • Iris;
  • rasbory;
  • Tetras.

Sie sind relativ kompatibel mit Widerhaken, Gourami, Aalen und Labo. Höchstwahrscheinlich werden Haustiere Freunde finden, wenn sie zusammen die Zeit des Erwachsenwerdens verbringen.


Ungewöhnlich erscheint das Aquarium, in dem der Fisch mit anderen ebenso schönen Lebewesen koexistiert. Ein Beispiel ist Garnele. Sie sind unprätentiös, friedlich und bringen enorme Vorteile - sie essen Essensreste und tragen so zur Sauberkeit bei. Es gibt viele Garnelen, die sich in der Farbe unterscheiden: Schneeflocken, Glas, Harlekin, Kardinal, Biene und andere. Sie ergänzen die farbenfrohe Welt der kleinen Fische.

Wie jedes Hobby ist der Aquarismus ein Experimentierfeld. Weder der Autor der Enzyklopädie noch ein erfahrener Amateur können eindeutig beantworten, ob Guppies mit anderen Fischen auskommen. Kompatibilität ist ein relatives Konzept. Denn auch ein süßer kleiner Fisch kann seinen Charakter zeigen und eine Rebellion gegen die friedlichen Nachbarn anrichten. Daher ist es eine zutiefst individuelle Frage, ein Aquarium mit einer Art zu füllen oder mit anderen zu kombinieren.

Pin
Send
Share
Send
Send