Fische

Fisch Botsia

Pin
Send
Share
Send
Send


Botsia-Inhalt, Kompatibilität, Ansichten, Foto-Video-Test



Botsi
Süßwasser-Aquarium-Clowns
Ein Scherz des Tanzens und Blinkens um Pflanzen in einem Schmerlenaquarium, ein faszinierendes und sehr spektakuläres Phänomen. Wenn Sie das Bocia behalten, können Sie stundenlang mit Freude beobachten, wie sie träge in den Boden fallen, sich kneifen, sich an fremden und unvorstellbaren Orten verstecken und schließlich nach oben schlafen, weil die Aquarianer glauben, dass sie gestorben sind. Im Gegensatz zu anderen Fischen können die Beats ihre Freude in einer Reihe von Klicks ausdrücken.
Lateinischer Name: Botiidae (Bots).
Ordnung, Familie: Schmerle Cobitidae, ursprünglich aus Asien.
Komfortable Wassertemperatur: Die meisten Schmerlen bevorzugen Wasser mit einer Temperatur von 24-28 ° C.
"Säure" Ph: In der Regel bevorzugen die Beats weiches, saures Wasser und nicht Sie sollten in Wasser mit einem pH-Wert von mehr als 7,4, vorzugsweise 7,0, aufbewahrt werden.
Steifigkeit dH:
je nach Sorte (siehe unten).
Aggressivität: Aggressiv
Die Komplexität des Inhalts: Alle Botia schulen Fische und sollten auf keinen Fall alleine sein. Die Gruppe sollte aus mehr als 6 Fischen bestehen. Die Beats können recht aggressiv sein, und in einer Gruppe, die nur wenige Fische enthält, wird die Aggression auf ein ausgewähltes Mitglied der Gruppe übertragen. In großen Gruppen verbreitet sich die Aggression jedoch gleichmäßig. Die Wetten können schüchtern sein und werden von den folgenden Faktoren geschätzt: Dimmen des Lichts, der Löcher und des Schutzraums.
Da die Bothia Flussfische sind, werden sie mit der Bewegung des Wassers im Aquarium sowie mit dem geringen Anteil an organischen Abfällen, die einen sehr wichtigen Faktor für die Gesundheit der Fische darstellen, zufrieden sein. Das sandige Substrat spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, ist aber kein Allheilmittel. Wenn Sie Kies verwenden, sollten alle Steine ​​rund und sauber sein. Wenn der Detritus in das Substrat eindringen darf, sind die empfindlichen Fühler der Kämpfe anfällig für Infektionen. Das Dekor des Aquariums sollte keine scharfen Kanten aufweisen und einen zuverlässigen Bezug haben, weil Zeichen sind Experten im Springen.
Die Beats haben ein einzigartiges Merkmal - die Infraorbitalwirbelsäule. Diese Wirbelsäule ragt unter dem Auge des Fisches hervor und versteckt sich, wenn sich der Fisch gefährlich oder unter Stress fühlt. Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie Botsia fangen, weil Diese Wirbelsäule kann sich in einem Netz verfangen, eine Versandtasche durchbohren oder sogar einen Aquarianer verletzen, wenn er oder sie nicht vorsichtig mit dem Fisch umgeht!
Kompatible Bots: Nachbarn für Beatsiya sollten mit Vorsicht ausgewählt werden. Ideale Fische für die Umgebung mit Bindungen sind andere Arten von Schmerle oder starkem Schulfisch, wie der Tiger Barbus, Danio oder große Tetras. Regenbogenfische können mit Erfolg gekreuzt werden, obwohl sie den pH-Wert bevorzugen.
Dies ist ein sehr lauter Fisch. Dies manifestiert sich beim Füttern und Spielen, was für einige langsam laufende Fische Stress verursachen kann. Sie sollten auch sehr vorsichtig sein, wenn Sie Botion mit anderen Bewohnern der unteren Schichten kombinieren.
Fütterungs- und Fütterungsration: Abhängig von der Sorte. Die Fütterung eines Aquarienfisches sollte korrekt sein: ausgewogen, abwechslungsreich. Diese Grundregel ist der Schlüssel für die erfolgreiche Haltung von Fischen, sei es Guppys oder Astronoten. Artikel "Wie und wie viel man Aquarienfische füttert" spricht ausführlich darüber und umreißt die Grundprinzipien der Ernährung und des Fütterungsregimes von Fischen.

In diesem Artikel weisen wir darauf hin, dass das Füttern von Fischen nicht eintönig sein sollte, sowohl Trockenfutter als auch Lebendfutter sollten in die Ernährung aufgenommen werden. Darüber hinaus müssen Sie die gastronomischen Vorlieben eines bestimmten Fisches berücksichtigen und, abhängig davon, seine Ration entweder mit dem höchsten Proteingehalt oder umgekehrt mit pflanzlichen Zutaten einschließen.

Populäres und beliebtes Futter für Fische ist natürlich Trockenfutter. Zum Beispiel stündlich und überall in den Aquarienregalen des Lebensmittelunternehmens "Tetra" zu finden - dem Marktführer auf dem russischen Markt. In der Tat ist die Auswahl an Futtermitteln dieses Unternehmens bemerkenswert. Im "gastronomischen Arsenal" von Tetra sind Einzelfuttermittel für eine bestimmte Fischart enthalten: für Goldfische, für Buntbarsche, für Loricariden, Guppys, Labyrinthe, Arovan, Diskus usw. Tetra hat auch spezielle Lebensmittel entwickelt, um beispielsweise die Farbe zu verstärken, zu verstärken oder Brut zu füttern. Detaillierte Informationen zu allen Tetra-Feeds finden Sie auf der offiziellen Website des Unternehmens - hier.

Es sollte beachtet werden, dass beim Kauf von Trockenfutter das Herstellungsdatum und die Haltbarkeitsdauer beachtet werden sollten, dass keine Lebensmittel nach Gewicht gekauft werden sollten und die Lebensmittel in einem geschlossenen Zustand aufbewahrt werden sollten. Dies trägt dazu bei, die Entwicklung einer pathogenen Flora zu vermeiden.

ARTEN VON BOCIA

Botion Kaiser, Kaiser Botia (Botia udomritthiruji)
unterschiedliche gelbe Grundfarbe

Wissenschaftlicher Name: Botia udomritthiruji (ausgesprochen oo-dom-reet-thee-roo-jee).
Allgemeiner Name: Eine Variation von Botsia "The River Tenasserim", Kaiser von Bozia.
Lebensraum: Tenasserim River, Ostburma (jetzt Myanmar)
Sexueller Dimorphismus: Das Weibchen hat im Gegensatz zum Männchen einen volleren Bauch.
Maximale Größe: 15 cm (6 ")
Sieht aus wie: Botia Rostrata (Botia rostrata), Botia Histrionica (Botia histrionica)
Pflege: Es ist notwendig, ein Aquarium mit einer großen Anzahl von Schutzräumen wie Grotten, Hängen auszustatten.
Fütterung: Sie bevorzugen Flocken von guter Qualität, sinkendes Granulat, Bälle auf Algenbasis, gehackte Würmer, gefrorene Blutwürmer, Garnelen.
Wasserparameter: pH: 6,0-6,5, Härte: weich, maximales Dh: 8 Grad.
Temperatur: 22-27,7 ° C (76 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Züchten Sie nicht in Aquarien.

Botion Dario, Botia Dario

Diese Art hat dunkelbraune Streifen auf gelbem Grund, nach vorne geneigt
Wissenschaftlicher Name:
Botia dario (Hamilton, 1822) Allgemeiner Name: Königin Loach, Bengal Loach, Geto Loach.
Synonyme: Botia Geto, Cobitis dario, Cobitis Geto, Canthophrys Flavicauda, ​​Diacanthus Flavicauda, ​​Canthophrys Zebra, Diacanthus Zebra.
Lebensraum: Indien, Bangladesch.
Sexueller Dimorphismus: Es ist nicht bekannt, vermutlich ist das Weibchen runder.
Maximale Größe: 15 cm. (6 Zoll)
Sieht aus wie: Nein.
Pflege: Zahlreiche Unterstände geben den Fischen mehr Sicherheit, was sie gewagter macht. Wie die meisten Fische in den unteren Schichten muss der Untergrund daher aus feinkörnigem Kies mit abgerundeten Kanten bestehen. Zusammen mit anderen schuppenlosen oder kleinformatigen Fischen sind sie anfällig für Infektionen durch Hautparasiten. Daher ist es während der Behandlung notwendig, Produkte nur für schuppenlose Fische zu verwenden.
Fütterung: sind Allesfresser; Es wird als kommerzielles Trockenfutter sowie als lebende oder gefrorene Lebensmittel gut angenommen.
Wasserparameter: pH: 6,8-7,5. Steifheit: weich und mittel. Maximales dh: 12,0.
Temperatur: 24-28 ° C (75 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Kann im Aquarium vermehrt werden.
Botsia Striata, Botia Striata (Zebra, Zebra Loach)
Der Fisch zeichnet sich durch schöne grafische Streifen aus, die in Gruppen angeordnet sind, die durch ein breites Band getrennt sind

Wissenschaftlicher Name:
Botia striata (Gunther, 1868) Allgemeiner Name: Vyun Zebra
Synonyme: Botia striatus, Botia striata kolhapurensis
Lebensraum: Die klaren Wasserflüsse der Flüsse Maharashtra und der Western Ghats, Indien.
Sexueller Dimorphismus: Eine erwachsene Frau hat einen runderen Bauch.
Maximale Größe: 10 cm (4 Zoll)
Sieht aus wie: Botsiya Rostrata
Pflege: Diese Fischart gehört zu den friedliebenden und aktiven Menschen, die aus einer Gruppe von 5 Personen im Aquarium bestehen sollten. Bewahren Sie diese Fische unbedingt auf sandigem Untergrund auf, um den empfindlichen Bereich der Antennen zu schützen. Im Aquarium sollte eine Vielzahl von verschiedenen Grotten, Haken, Höhlen und Pflanzen sein. Reines und sauberes Wasser ist obligatorisch.
Fütterung: Das meiste trockene granulierte Futter für Bodenbewohner isst eifrig, aber es ist auch notwendig, Nahrung mit Lebendfutter zu diversifizieren, insbesondere Mückenlarven, Artemia und Daphnien, die sie mit großer Begeisterung essen. Sie können diese Art von Fischgurke füttern. Bei der Jagd fressen sie kleine Wasserschnecken.
Wasserparameter:
Steifheit:
mild mit wenig Säure. pH: 7,0 oder niedriger, dH: Temperatur: 23-27 ° C (73 ° F bis 81 ° F)
Zucht: Mehrere Fälle, in denen Frauen in Aquarien schwanger werden, wurden jedoch nicht berichtet.
Botion Almora Botia Almorhae ("Yoyo" Loach)
hat eine Art ausgeprägte Textur. Im Laufe des Erwachsenwerdens schwindet die Zeichnung

Wissenschaftlicher Name:
Botia almorhae (Grau, 1831) Allgemeiner Name: Yoyo, Almora, Pakistaner, Net.
Synonyme: Botia Lohachata
Lebensraum: Indien, Nepal, Bangladesch.
Sexueller Dimorphismus: Frauen haben mehr abgerundete Formen, besonders während der Schwangerschaft. Ein besonderes Merkmal von Männern ist die Rötung um die Antennen und den Mund.
Maximale Größe: 6 Zoll
Sieht aus wie: Botsiya Rostrata, Botsiya Histrionika.
Pflege: In der Natur leben Fische in ruhigen Gebieten des Hochlandwasserbeckens. Jugendliche befinden sich in flacheren Stauseen. Das Aquarium muss für die Erhaltung dieser Fische eine Vielzahl von Verstecken, Grotten und Felsen enthalten. Um Schäden an den sanften Antennen zu vermeiden, muss ein Sanduntergrund verwendet werden, da die Fische aktiv darin graben. Die Beleuchtung ist gedämpft.
Fütterung: Das meiste trockene granulierte Futter für Bodenbewohner isst eifrig, aber es ist auch notwendig, Nahrung mit Lebendfutter zu diversifizieren, insbesondere Mückenlarven, Artemia und Daphnien, die sie mit großer Begeisterung essen. Diese Fischart ist vor den Mahlzeiten sehr gierig und neigt zu Überfütterung, was zu befürchten ist. Bei der Jagd fressen sie Wasserschnecken.
Wasserparameter: pH: 6,5-7,5 Steifheit: Durchschnitt dh: Temperatur: 22-27,7 ° C (76 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Züchten Sie nicht in Aquarien, aber die Weibchen sind oft mit Kaviar gefüllt.
Botion Rostrata, Botia Rostrata
Diese Art hat im zentralen Teil graue Bereiche

Wissenschaftlicher Name:
Botia rostrata (Gunther, 1868) Allgemeiner Name: Zweischneidige Schmerle, Leiter-Schmerle, Dohser (Indien), Loach Ganges (Indien), Sergeant Major Loach
Synonyme: Botia dayii, Botia geto.
Lebensraum: Indien, Bangladesch und die Salween- und Irrawaddy-Flussbecken in China.
Sexueller Dimorphismus: Frauen haben mehr abgerundete Formen, besonders während der Schwangerschaft.
Maximale Größe: 20 cm (8 Zoll).
Sieht aus wie: Botsiya Almora, Botsiya Kubotai
Pflege: In der Natur leben Fische in ruhigen Gebieten des Hochlandwasserbeckens. Jugendliche befinden sich in flacheren Stauseen. Das Aquarium muss für die Erhaltung dieser Fische eine Vielzahl von Verstecken, Grotten und Felsen enthalten. Um Schäden an den sanften Antennen zu vermeiden, muss ein Sanduntergrund verwendet werden, da die Fische aktiv darin graben. Die Beleuchtung ist gedämpft.
Fütterung: Sie bevorzugen hochwertige Flocken, sinkende Granulate für Bodenbewohner, gehackte Würmer, gefrorenen Blutwurm, Garnelenschneiden.
Wasserparameter: pH: 6,5-7,5 Steifheit: durchschnittlich, maximales Dh: 12
Temperatur: 22-27,7 ° C (76 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Züchten Sie nicht in Aquarien.
Botion Kubotai, Botia Kubotai
Schwarze Streifen können sowohl weiße als auch blaue Flecken enthalten, die mit dem Wachstum von Fischen zunehmen

Wissenschaftlicher Name:
Botia Kubotai Allgemeiner Name: Polka-Dot Loach, Marmor Loach, Wolke Botia, Angelicus Loach, Botia "Angelicus", Burmese Border Loach
Synonyme: Nein.
Lebensraum: Burma-Grenze, Ataran-Flussbecken, Myanmar.
Sexueller Dimorphismus: Nicht bekannt
Maximale Größe: 13 cm (5 Zoll)
Sieht aus wie: Botsiya Histrionika, Botsiya Rostrata
Pflege: Diese Art von Bots ist relativ anspruchslos und kann sich an einen weiten Bereich von Wasserparametern anpassen, aber weiches und saures Wasser wird im Allgemeinen bevorzugt. Es gibt Schulfische, die in Gruppen von drei oder mehr Personen gehalten werden sollten. Der Untergrund sollte aus feinkörnigem Kies mit abgerundeten Kanten bestehen. Sie brauchen viele Unterstände, was den Fischen mehr Mut gibt.
Fütterung: Allesfresser, gut als handelsübliche Trockenfutter und lebende oder gefrorene Lebensmittel.
Wasserparameter: pH: 6,8-7,5. Steifheit: weich oder mittel. Das maximale dh: 20,0.
Temperatur: 24-28 ° C (75 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Nicht für die Zucht in Aquarien bekannt.
Botsia Histrionica, Botia Histrionica
haben sehr starke Bands

Wissenschaftlicher Name:
Botia histrionica (Blyth, 1860) Allgemeiner Name: Birmanischer Schmerle, Zebra Golden, Silver Striped.
Synonyme: Nein.
Lebensraum: Indien, Burma: Das Salween-Flussbecken ist im westlichen Teil Thailands zu finden.
Sexueller Dimorphismus: nicht bekannt
Maximale Größe: 13 cm (5 Zoll)
Sieht aus wie: Das junge Individuum dieser Fischart kann mit Botsii Kubotai, Botsii Almora und Botsii Rostrata verwechselt werden.
Pflege: gehören zu den ruhigen Mitgliedern der Gattung Botsy. Sehr gesellig und neugierig, gut geeignet, um sich in einem gewöhnlichen Aquarium mit anderen Fischen in einer Menge von 3 bis 5 oder mehr Individuen zu halten. Im Gegensatz zu anderen Arten fällt Botsiya Histrionica tagsüber häufig ins Auge, wenn genügend Unterstände vorhanden sind. Das Volumen des Aquariums beträgt 200 Liter und je größer das Aquarium. die aktiveren Fische verhalten sich.
Fütterung: Essen ist nicht wählerisch und frisst eifrig Trockenfutter, sinkendes Granulat, frisches Gemüse, Artemia, Blutwürmer usw.
Wasserparameter: pH 6,5 - 7,2; Härte: weich Maximum dh: unbekannt.
Temperatur: 25-28 ° C (77 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Es sind keine offiziellen Fälle bekannt, wie z. B. Züchten in Aquarien und Schwangerschaften von Frauen.
Botsiya sp.aff. Rostrata, Botia sp.aff. rostrata
Wissenschaftlicher Name:
Botia sp. aff. Rostrata Allgemeiner Name: Nein.
Synonyme: Nein.
Lebensraum: Myanmar
Sexueller Dimorphismus: Frauen haben im Gegensatz zu Männern eine rundere Form.
Maximale Größe: Wahrscheinlich etwa 5 cm (13 cm)
Sieht aus wie: Botsiya Rostrata, Botsiya Histrionika.
Pflege: Das Aquarium sollte mit einer großen Anzahl von Schutzräumen zwischen den Felsen und Hängen ausgestattet sein. Um Schäden an den sanften Antennen zu vermeiden, muss ein Sanduntergrund verwendet werden, da die Fische aktiv darin graben. Die Beleuchtung ist gedämpft.
Fütterung: Sie bevorzugen hochwertige Flocken, sinkende Granulate für Bodenbewohner, gehackte Würmer, gefrorenen Blutwurm, Garnelenschneiden.
Wasserparameter: pH: 6,5-7,5 Steifheit: mittel. Maximaler dh: 12
Temperatur: 22-27,7 ° C (76 ° F bis 82 ° F)
Zucht: Züchten Sie nicht in Aquarien.
Sinibotia robusta
Diese Art hat eine ziemlich lange Nase und die unteren Gabelstreifen ähneln einem "Sägezahn" -Muster.

Wissenschaftlicher Name:
Sinibotia robusta (Kottelat, 2004) Allgemeiner Name: Chinesische Sorte Goldener Zebra.
Synonyme: Botia Robusta (Wu, 1939), Botia Hexafurca
Lebensraum: China, Vietnam.
Sexueller Dimorphismus: nicht bekannt
Maximale Größe: 9 cm (3,5 Zoll)
Sieht aus wie: niemand
Pflege: Diese Fischfamilie lebt in ganz China in den Subtropen. Im Aquarium sollte eine gute Filtration und Belüftung vorhanden sein.
Fütterung: Essen ist nicht wählerisch und frisst eifrig Trockenfutter, sinkendes Granulat, frisches Gemüse, Artemia, Blutwürmer usw.
Wasserparameter: pH: 7,0-7,8. Steifheit: mittel Der maximale Indikator dh: 12.
Temperatur: 20-23,8 ° C (68 ° F bis 75 ° F)
Zucht: Züchten Sie nicht in Aquarien.
FanFishka.ru danke
Autor des Artikels - Argenty (Alexander Isakov),
für das zur Verfügung gestellte Material und die Zusammenarbeit!

Top-Video mit Kämpfen



Schöne Fotos mit Kämpfen

fanfishka.ru

Zucht von Botsy-Clowns.

Botsiya Clown Inhalt und Beschreibung

Dies ist ein sehr schöner, großer Fisch. Die Körper des Clowns werden von den Seiten gestreckt und zusammengedrückt. Der Mund zeigt nach unten und hat vier Paar Schnurrhaare. Der Kampf des Clowns hat auch Dornen, die sich unter den Augen befinden und zum Schutz vor Raubfischen dienen. Botsia entlarvt sie im Moment der Gefahr, was beim Fang ein Problem sein kann, da sie sich am Netz festhalten. Es ist besser, einen Plastikbehälter zu verwenden.
Es wird berichtet, dass Clowns in Naturkämpfen 40 cm groß werden, aber im Aquarium kleiner sind sie zwischen 20 und 25 cm, sie sind langlebig, unter guten Bedingungen können sie bis zu 20 Jahre alt werden.

Der grazile Clownkampf hat eine leuchtend gelb-orangefarbene Körperfarbe mit drei breiten schwarzen Streifen, für die er im Englischen Tiger Loach genannt wurde. Eine Bande geht durch die Augen, die zweite direkt vor der Rückenflosse, und die dritte erfasst einen Teil der Rückenflosse und geht weiter dahinter. Alle zusammen ergeben eine sehr schöne und aufregende Farbgebung. Der Clown-Kampf ist zwar in jungen Jahren am hellsten, und wenn er wächst, wird er blass, verliert jedoch nicht seine Schönheit.

Aquarium Inhalt und Verhalten

Makrakanten verbringen die meiste Zeit am Boden, können aber auch in die mittleren Schichten steigen, vor allem, wenn sie an das Aquarium gewöhnt sind und keine Angst haben. Da sie groß genug werden und in einer Herde gehalten werden müssen, wird das Aquarium auch für große Clowns mit einem Fassungsvermögen von 250 Litern oder mehr benötigt. Die Mindestmenge, die in einem Aquarium gehalten werden muss, ist 3. Besser ist jedoch, dass sie in der Natur in sehr großen Herden leben. Dementsprechend benötigen Sie für eine Herde von 5 Fischen eine Aquarienkapazität von etwa 400.

Fühlen Sie sich am besten in weichem Wasser (5 - 12 dGH) mit pH: 6,0 - 6,5 und Wassertemperatur von 24 - 30 ° C. Auch im Aquarium sollten viele abgeschiedene Ecken und Schutzräume sein, damit die Fische vor Angst oder Konflikten Zuflucht suchen könnten. Der Boden ist besser weicher - Sand oder kleiner Kies.

Starten Sie niemals einen Macracant in einem neu installierten Aquarium. In einem solchen Aquarium ändern sich die Parameter des Wassers zu sehr und Clowns brauchen Stabilität. Sie lieben die Strömung und eine große Menge an gelöstem Sauerstoff im Wasser. Es ist wünschenswert, hierfür einen ziemlich leistungsstarken externen Filter zu verwenden, durch den ein Fluss relativ einfach erzeugt werden kann.

Es ist wichtig, das Wasser regelmäßig zu ersetzen und die Menge an Ammoniak und Nitraten zu überwachen. Da die Kämpfe sehr kleine Schuppen haben, kommt es sehr schnell zu Vergiftungen. Guter Sprung, du musst das Aquarium abdecken.
Die Art des Aquariums spielt keine Rolle und hängt ganz von Ihrem Geschmack ab. Wenn Sie ein Biotop erstellen möchten, ist es besser, Sand oder kleinen Kies auf den Boden zu legen, da Clowns sehr empfindliche Schnurrbärte haben können, die leicht verletzt werden können. Sie können große Steine ​​und große Haken verwenden, wo sich die Kämpfe verstecken können. Sie sind sehr an Unterkünften interessiert, in denen Sie kaum drücken können, am besten für diese Keramik- und Kunststoffrohre. Manchmal können sie Höhlen unter den Haken oder Steinen graben.

Clown kämpfen

Stellen Sie sicher, dass sie nichts herunterfallen. Schwimmende Pflanzen können auf der Wasseroberfläche platziert werden, wodurch mehr diffuses Licht entsteht.

Beats Clowns kann seltsame Dinge tun. Nicht viele Leute wissen, dass sie auf ihrer Seite schlafen oder sogar auf dem Kopf stehen, und wenn sie es sehen, denken sie, dass die Fische bereits gestorben sind. Für sie ist es jedoch ganz normal. Ebenso wie die Tatsache, dass der Kampf in einem Moment verschwinden kann, so dass rechtzeitig aus einer bereits völlig unvorstellbaren Lücke gerissen wird.

Zucht von Botsy-Clowns.

Zucht von Botsy-Clowns. Verdünnen Botsy alle arten extrem schwierig. Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit der Zucht dieser Fische, daher werde ich einen Auszug aus dem Artikel von A. Serdyukov (Aquarium 1/1993) geben.

"Das Laichen sollte groß sein, insbesondere für große Arten. Wasserparameter für den Erzeugergehalt: Härte - 15 °, pH 6,5 - 7,2, Temperatur 24 - 26 ° C. Eine qualitativ hochwertige Wasserreinigung ist erforderlich (5-1 / 6 des Volumens) beträgt seine Härte 5-6 °, pH 6,8-7,0, Temperatur 30-32 ° C.

Voraussetzung ist eine starke Strömung, für deren Erstellung am besten ein Spinner-Gerät verwendet wird. Üblicherweise werden zu diesem Zweck Elektromotoren verwendet, vorzugsweise mit einem Getriebe. Auf der Motorwelle sind vier Klingen angebracht, die alle mit einem Plexiglas-, Viniplast- oder verzinnten Drahtgeflechtgehäuse bedeckt sind. Um mit einem solchen "Drehtisch" arbeiten zu können, muss das Laichwerk geringfügig modernisiert oder neu hergestellt werden (die Ecken müssen mit Plexiglas-Einsätzen versehen sein, damit der Wasserfluss in den Totzonen keine Energie verliert).

Es ist unmöglich, mechanische Pumpen und Luftaufzüge zu verwenden, da der Rogen der Hohlräume wie der Rogen des Labos und des Hirinoheylus ständig in der Wassersäule ist und von der Strömung von Ort zu Ort getragen wird.
Als Laichsubstrat können Sie glattes Kamyts i.poryagi verwenden. die auf den fließendsten Ort gesetzt. Die Intensität des Laichens hängt direkt von der Stromstärke ab.

Pro Frau sollten 3-4 Männer vorhanden sein. Hormonelle Injektionen werden nach der fraktionierten Methode durchgeführt.

Am Ende der Laichsaison werden die Erzeuger gepflanzt, der "Drehteller" ausgeschaltet und zusätzliche Luftsprühgeräte installiert. Bei einer Temperatur von 29-31 ° C nach 2-3 Stunden kann der befruchtete Laich transparent bestimmt werden. Unbefruchteter, weißer Kaviar muss entfernt werden (oder guter Kaviar muss an einen anderen Ort gebracht werden).

Die Inkubation dauert 18 bis 20 Stunden. Die Larven, die schlüpfen, sind extrem klein und konzentrieren sich an den dunkelsten Stellen. Am vierten Tag beginnen die Fritten zu essen. Zu diesem Zeitpunkt müssen sie mit den kleinsten Rotiferenarten, Cyclops nauplii, in Kombination mit eugenischem Grün gefüttert werden.

Im Leben der Brut Botsiya ist der Clown die kritischste Zeit - der erste Monat. Daher muss die Wasser- und Futterqualität streng überwacht werden. Bis zum Ende des Monats erreichen große Pommes Frites Längen von 13 bis 17 Millimetern, kleine (7 bis 10 Millimeter) und fangen an, die Färbung der Eltern zu akzeptieren. "

Laut A. Kochetov reift die Nominativform von B.macracantha aufgrund der ungleichmäßigen Wachstumsrate nach fünf Jahren und erreicht eine Länge von mindestens 12 cm. Die Farbe der Männchen wird in der Paarungszeit bronze-gelb mit rauchiger Patina und kontrastfreien Anthrazitstreifen. Die Weibchen sind merklich gerundet (sie haben eine leichte Wölbung im Unterleib) und erhalten eine helle eigelbe Farbe mit moirschwarzen Querstreifen.

Informationen über die Zucht von Botsiya-Clown gibt es im Club Nautilus. Neben der traditionellen Form gab es vier Exemplare des gigantischen (von 20 bis 28 cm) hochkarätigen Rennens aus dem Mekong. Die Fische hatten ein ungewöhnliches Aussehen: Die Streifen hatten zusätzlich einen doppelseitigen Goldrand. Das Alter der einfachen Bots lag zwischen 3 und 6 Jahren. Riese - näherte sich 8 Jahren. Seit 1993 engagiert sich der Club wiederholt für die Stimulierung der Produzenten, jedoch ohne Erfolg: Entweder gaben die Frauen schlechte Eier, die Männer flossen nicht und waren passiv oder sie konnten die Reifung der Produzenten nicht synchronisieren.

Botsiya Clown Foto

Verhalten und Kompatibilität nicht sehr aggressiv, aber Sie sollten sie nicht bei kleinen Fischen behalten, da letzterer durch zu aktives Kampfverhalten Stress ausgesetzt wird. Es ist besser, die sich langsam bewegenden Fischarten mit Voile-Flossen, z. B. Hähnchen / Guppys, sowie viele Buntbarsche nicht zu bewegen, da der Kampf die Schwanzflossen abbeißen kann. Geeignetere Nachbarn sind friedliche Karpfen, von denen viele mit der Gattung Chromobotia sympatrisch sind und im Handel erhältlich sind. Chromobotia macracanthus verträgt sich gut mit den meisten Arten von Kämpfen und einigen anderen Loachworms. Geeignet sind auch Vertreter solcher Arten wie Epalzeorhynchos, Crossocheilus und Garraand. Vertreter der Spezies Chromobotia macracanthus bilden aus, bilden eine komplexe soziale Hierarchie und sollten in Gruppen von 5-6 Exemplaren, vorzugsweise 10 oder mehr, enthalten sein. Wenn sie alleine gehalten werden, werden die Tiere aggressiv gegenüber Fischen ähnlicher Größe. Wenn sie in Höhe von zwei oder drei gepflanzt werden, greift die dominante Person die anderen an und hindert sie an der Nahrungsaufnahme. Diese Fische brauchen ständigen Kontakt mit ihren Verwandten.

Sexueller Dimorphismus. Unterscheidung zwischen männlichen und weiblichen Clownkämpfen In der Natur erreichen erwachsene Kampfclowns eine Länge von 20 bis 30 cm, wonach das Wachstum allmählich abnimmt. Es gibt Informationen zum Erkennen von Kopien unter 40 cm, was durchaus möglich ist, jedoch zeitaufwändig ist. In der Regel ist die Länge des Fisches unter Aquarienbedingungen kürzer, was vom Volumen des Tanks abhängt. Der sexuelle Dimorphismus bei Fischen ist schwach. Reife Männer sind anmutiger als größere Frauen, deren Bauch voll ist. Einige Theorien besagen, dass Männer eine tiefer gegabelte Schwanzflosse haben, aber diese Tatsache wurde nicht bewiesen.

Lesen Sie auch Mollies

Botsiya Clown: Wartung und Pflege

Für Liebhaber von Aquarienfischen verschiedener Rassen wird der Kauf eines Clownfisches von Tag zu Tag wichtiger. Es wird nicht nur in Russland gekauft, sondern auch in anderen Ländern. Sie hat eine helle, originelle, ungewöhnliche bunte Farbe und einen friedliebenden Charakter. Erwähnenswert ist auch die recht lange Lebensdauer.

Aber es gibt eine Nuance - dies ist ein ungewöhnlicher Preis. Botsiya-Clown ist ziemlich teuer. Und wenn Sie der Meinung sind, dass sie nicht daran interessiert ist, in stolzer Einsamkeit zu leben, und mehrere solcher Personen kaufen muss, wird der Preis recht hoch sein. Es ist jedoch klar, dass sie ihrem Meister lange Zeit gefallen wird, und dies rechtfertigt den Preis.

Aussehen

Diese Art hat ihre Wurzeln von den indonesischen Inseln. Botsia lebte ursprünglich in Flüssen. Dieser Lebensraum ist für sie bequemer. Vor kurzem wird diese Art auf spezialisierten Farmen in Asien gezüchtet.

Botsiya Clown hat ein sehr attraktives und originelles Aussehen. Der Körper ist hellgelb-orange und mit schwarzen Streifen verziert. Es hat sechs Flossen, eine ist schwarz auf der Rückseite, die anderen sind rot. Ein gekrümmter kleiner Mund und eine Reihe lustiger Schnurrbärte.

Dieser Vertreter der Aquarienwelt hat ein interessantes Merkmal - das Vorhandensein spezieller Stacheln, die sich unter den Augen befinden. Wenn der Fisch nervös ist, erscheinen sie. In einem ruhigen Zustand sind die Stacheln unter der Haut verborgen. Sie können diesen Vorgang in der Regel abends oder beim Versuch beobachten, ihn aus dem Aquarium zu fangen.

Die Größe einer zu Hause gehaltenen Person beträgt nicht mehr als 27 cm und erreicht nach Belieben eine Länge von etwa 50 cm.

Haftbedingungen und Pflege

Dieser Typ erfordert eine recht komplexe Pflege. Für komfortables Wohnen benötigen sie ein geräumiges, langes Aquarium mit ca. 200 Litern Volumen bei gedämpfter Beleuchtung. Schlechte Lebensbedingungen können die Ursache für Tod oder anhaltende Krankheit sein.

Es ist notwendig, das Wasser rechtzeitig zu erneuern, wobei das Wasser zweifellos weich und warm sein sollte. Die ideale Wassertemperatur beträgt 27 Grad Celsius.

Raum ist für ein komfortables Leben der Schlacht erforderlich, daher wird es nicht empfohlen, sie an eine große Anzahl anderer Bewohner des Unterwasserreichs anzusiedeln. Aber in der Einsamkeit wird es nicht funktionieren.

Um das Aquarium vorzugsweise mit künstlichen Pflanzen auszustatten. Echte Vegetation wird es schnell zerstören. Da die Schlacht gerne Grünzeug frisst, werden bald alle lebenden Pflanzen gebissen, um auf der Wasseroberfläche zu schwimmen.

Die Kombination von kleinen und großen Teilen, wie z. B. Haken, glatten Steinen und anderen Einrichtungsgegenständen, ist jedoch zu begrüßen. Sie wird sie als Obdach benutzen.

Botsiya friedlich und sehr mobil. Daher kann er friedlich mit seinen Verwandten zusammenleben, bei anderen Fischarten können jedoch Probleme auftreten. Seine Mobilität kann bei Bewohnern mit einer ruhigeren Natur Stress verursachen. Guppies, Buntbarsche, Hähne und andere Arten mit Schleierflossenstruktur sind definitiv nicht zum Zusammenleben geeignet. Aber karpfenartige Arten können zu idealen Nachbarn werden.

Die Beats leben lange genug. In einigen Fällen erreicht ihr Alter 20 bis 22 Jahre. Für ein langes und angenehmes Leben benötigen Sie eine abwechslungsreiche Ernährung. Vertreter der Familie der Convolvulaceae graben sich in der Regel am liebsten im Boden. Die beste Wahl wäre Würmer oder andere Arten von Wirbellosen. Die Alternative können lebende, gefrorene Blutwürmer, Shrimps, Mückenlarven sein. Wenn plötzlich die Farbe des Fisches nachgelassen hat, ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass es an der Zeit ist, die Ernährung umzustellen.


Zucht

Die Wiedergabe dieses Typs ist ziemlich kompliziert. Nur wenige können diesen Prozess zu Hause erstellen. Für die Zucht benötigt man folgende Nuancen:

  • Temperatur (bis 28 ° C), chemische Zusammensetzung des Wassers (pH 6,0);
  • reines Wasser;
  • sandiger Boden;
  • intensive Bewegung von sauerstoffreichem Wasser;
  • das Vorhandensein von glatten, mittelgroßen Steinen;
  • zusätzliche Vielfalt von Haken (sie sollten in der Dicke der Strömung sein).

Nach dem Laichen wird der Fisch in wärmeres Wasser (etwa 32 Grad) verpflanzt.

Die geschlüpften Jungfische beginnen am Ende des dritten Tages zu fressen. Die schwierigste Zeit im Leben der Jungfische ist der erste Monat.

Es stellt sich also heraus, dass Sie, wenn Sie einen erheblichen Betrag für eine Schule dieser Art von Fisch aufwenden, Ihre Schönheit und Aktivität lange Zeit genießen können. Die Hauptsache - die richtige Pflege, und sie werden immer glücklich sein. Vergessen Sie nicht, das Wasser rechtzeitig zu wechseln, die gewünschte Temperatur einzuhalten, die richtige Umgebung zu wählen, eine ausgewogene Ernährung einzuhalten - dies sind die Grundvoraussetzungen für eine gute Entwicklung. Wenn Sie kreativ und verantwortungsbewusst an ihre Inhalte herangehen, werden die Fische das Auge mit ihrer Schönheit für viele Jahre begeistern, ihre Stimmung heben und im Haus Behaglichkeit schaffen.

Video über die Wartung und Pflege der Fisch-Clown-Schlacht:

Botsi

Botsiya-Clown

Viele Aquarianer-Kämpfe gehören zur Familie der Schmerlen. In der Natur sind die Lebensräume der Bots reine Fließbecken in den Bergen Südostasiens und in Indonesien. Diese Kreaturen führen einen bodenständigen Lebensstil und sind besonders aktiv, wenn die Nacht hereinbricht. Meist sind die Fische dieser Familie ängstlich, aber unter ihnen gibt es recht neugierige Individuen.

Die Aufrechterhaltung von Kämpfen in einem Aquarium

Üblicherweise sind Bots in kleinen Herden im Aquarium enthalten. Für die Fortpflanzung von Schlägern und für ihr normales Wachstum müssen besondere Haftbedingungen eingehalten werden. Im Allgemeinen ist die richtige Pflege für alle Arten von Pflege wichtig. Zum Beispiel mögen sie kein helles Licht, weil es sie nur irritiert, so dass die Beleuchtung der Schlagstöcke moderat und diffus sein muss. Bei einer solchen Beleuchtung zeigen die Fische keine besonderen Ängstlichkeiten und verlassen die Schutzräume zu jeder Tageszeit.

Aquarien zum Kampf müssen mit Pflanzen bepflanzt werden, da sie im Gefahrenfall ihr erster Schutz sind. Algen sollten mit einem starken Wurzelsystem ausgewählt werden, da sie manchmal als „Snack“ wie Boote aussehen. Die Vegetation selbst verursacht normalerweise keinen Kampfhunger, aber wenn der Fisch nicht ergänzt wird, können junge Blätter von Wasserpflanzungen verwendet werden, um den Hunger zu stillen.

Die Wassertemperatur sollte nicht niedriger als 24 und nicht höher als 30 ° C sein. Die Härte des Wassers sollte zwischen 5-10 Grad und pH-Wert 6-8 variieren. Die Flüssigkeit sollte wöchentlich zu 30% erneuert werden, da die Vliese kein sauberes Wasser mögen.

Beliebte Arten von Kämpfen

Unter diesen Fischen gibt es Arten, die besonders bei Aquarianern beliebt sind. Jede Art hat ihre eigenen Eigenschaften, die es ihnen ermöglicht, sich von den anderen abzuheben. Also:

  1. Ab 1936 wurde ein Clownfisch (Botia macracantha, Chromobotia macracanthus) an russische Aquarianer geliefert. Es hat eine helle Farbe, wobei die Hauptfarbe Gelb oder Orange ist, und das "Muster" besteht aus drei schwarzen Querstreifen.
  2. Der Clown hat ziemlich große Augen, unter denen sich spezielle Schutzspitzen befinden. Um den Mund des Fisches herum befinden sich kleine Antennen, mit denen er das Aquarium erforscht. Der Clown hat keine sichtbaren geschlechtsspezifischen Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Daher ist es selbst für erfahrene Aquarianer nicht einfach zu sagen, wer wer ist.
    Diese Kreatur frisst fast jede Nahrung, mag moderate diffuse Beleuchtung und eine üppige Aquarienvegetation. Einzelpersonen überleben Einzelpersonen nicht, deshalb werden sie in Herden gehalten.

    Marmorschlacht

  3. Der nächste Typ ist die Marmorschlacht (Cypriniformes), die zur Karpfenordnung gehört. Dieser Fisch wird aus Stauseen angeliefert, angefangen von Bangladesch bis Pakistan. Tagsüber verlässt das Individuum das Tierheim, sodass es gut sichtbar ist.
    Das Essen für den Marmor-Botsie besteht hauptsächlich aus zu Boden gefallenen Nahrungsmitteln, so dass der Aufenthalt im Aquarium nur gut ist. Im Aquarium, in dem sich die Marmorschlacht befindet, muss es sich um den Boden handeln, denn um ihn herum entfernen die Fische einen Bruchteil des Schleims, mit dem sie anstelle von Schuppen bedeckt werden.
    Einzelpersonen züchten Laich und tun dies zu zweit. Während der Brutzeit können die Eier von anderen Fischen verzehrt werden, die nicht an dem Prozess beteiligt sind. Daher muss das Weibchen in einem separaten Aquarium laichen. Die Aufrechterhaltung von Kämpfen in der Einsamkeit wirkt sich negativ auf ihr Verhalten aus, das gegenüber anderen Bewohnern des Aquariums aggressiv wird. Wenn der Inhalt dieser Tatsache berücksichtigt werden muss, und daher, um einige Fische zu bekommen.

    Bescheiden

  4. Wildschwein-Aquarianer bevorzugen oft einen kleinen Fisch, der als bescheiden (Yasuhikotakia modesta) bezeichnet wird. Wie viele andere Kämpfer ist bescheiden ein Grundfisch und ist nachts aktiv.
    Bleiben Sie in einem großen Aquarium bescheiden, da es nicht zu klein ist. Was die Kompatibilität mit anderen Fischen angeht, hat der Bescheidene keine Probleme damit, da er sich durch seine friedliebende Natur auszeichnet. Was das Essen angeht, so bescheiden genug, unersättlich und gerne jedes Essen zu essen. Rasse durch hormonelle Laichstimulation bescheiden, da die Fortpflanzung dieser Art im Aquarium nicht immer aktiv ist.

    Tiger kämpfen

  5. Der Kampf gegen Tiger (Syncrossus hymenophysa) ist in Aquarien von professionellen Aquarianern sehr verbreitet. Im Allgemeinen ist der Kampf mit Tigern sehr beweglich und führt zu einem Lebensstil, doch aufgrund der Ähnlichkeit des Bildes wird der Kampf mit dem Tiger oft mit anderen Kampfarten verwechselt.
    Mit dem Tiger kämpfend vorzugsweise beweglicher Fisch. Ein Futter für den Tigerausleger eignet sich für jeden, der für Grundfische bestimmt ist.

    Es ist erwähnenswert, dass die Krankheiten der Boote manchmal einen Platz haben, also müssen Sie für sie bereit sein. Damit die Krankheiten des Kampfes im Aquarienkurs sein können, müssen Sie alle Bedingungen dieser Fische einhalten. Bei Krankheiten ist die Vermehrung von Kämpfen unmöglich, da dies nur gesunde Personen erfordert.

Marmor-Aquarienfisch: Pflege, Nahrung, Unterhalt, Nachbarn

Aquarien werden von vielen Tierfreunden zu Hause gehalten. Und das nicht nur, weil sie den Innenraum schmücken. Es ist sehr interessant, die Bewohner von Glashäusern zu beobachten, mit bestimmten Fähigkeiten ist es pflegeleicht, sie machen keine Geräusche, scheißen nicht in die Hausschuhe und nagen nicht an den Beinen eines seltenen Stuhls. Man kann sagen - ideale Haustiere. Und damit das Aquarium schöner und eleganter aussieht, gebären Sie schöne und helle Fische, zu denen auch der Kampfmarmor gehört. Wir werden darüber erzählen.

Aussehen und Gewohnheiten

In der Tat Marmor - nicht der hellste der Kämpfe. Andere Unterarten sind jedoch tagsüber ziemlich schüchtern und verstecken sich und daher werden einige nicht sehr erfahrene Aquarianer als Nacht- oder Dämmerungsfisch betrachtet. Aber die Marmorschlacht kann ein Glashaus schmücken. Die allgemeine Farbe des Körpers ist Silber, und auf diesem Hintergrund befinden sich Streifen - meistens vertikal, aber sie können in einem Winkel und sogar entlang des Körpers angeordnet sein. Da es sich bei der Marmorschlacht um einen Grundfisch handelt, wird der Mund umgedreht und mit einem Schnurrbart ausgestattet, um nach Nahrung zu suchen. Dies ist ein weiterer Grund für falsche Vorstellungen - viele bezeichnen die Fische als Wels, obwohl es sich hierbei um ausgeprägte Schmerle handelt.

Marmor hat einige interessante Verhaltensmerkmale. Ängstlich verblasst sie ihren ganzen Körper. In einigen Fällen verschmelzen die Streifen sogar mit dem allgemeinen Hintergrund. Und wenn das Tierheim weit weg ist, gibt der Fisch erfolgreich vor, tot zu sein. Die zweite Neugier ist die Fähigkeit, Regen vorwegzunehmen. Неравнодушные аквариумисты, с удовольствием наблюдающие за своими питомцами, довольно точно определяют время наступления дождя по усилившейся активности. И третья любопытная деталь: боция мраморная нарушает традицию и умеет "разговаривать", издавая хорошо слышные щелчки.

Правила содержания

Ничего особенно сложного рыбки не требуют. Die Haupt- und Hauptbedingung ist ein geräumiges Aquarium, da es sich um Lasttiere handelt und in der Einsamkeit aggressiv werden. Wenn Sie Kampfmarmor mögen, beginnt der Inhalt mit der Ausrüstung zu Hause, Filter und Belüftung. Es wäre schön, ein Dauerthermometer anzubringen, um die Bewohner des Aquariums nicht zu kühlen, was bei Temperaturen unter 20 Grad auftreten kann, und nicht zu überhitzen, wenn es über 28 gestiegen ist. Auch der Boden ist obligatorisch kann Unentbehrliche dicke Bepflanzungen, unter denen sich die Fische verstecken, und mit Mangel an Nahrung - und sie essen. Es wäre schön, künstliche Unterstände entlang des Bodens anzuordnen, die nicht nur zum Verstecken, sondern auch als Untersuchungsgegenstand erforderlich sind. Natürlich muss auch die Reinheit des Wassers überwacht werden: Jede Woche sollte es von einer dritten aktualisiert werden. Letzte Warnung: Kaufen Sie ein Netz mit einem dichten, harten und feinmaschigen Netz, da sich die Fische im anderen (beim Umpflanzen) mit den Brustflossen festsetzen können.

Power Bots

Es ist erwähnenswert, dass sie besonders in ihrer Jugend sehr gefräßig sind. Fische essen alles, aber wenn sie die Wahl haben, bevorzugen sie Wirbellose und Schnecken. Was für einen "Pool" gut ist, ist ein Marmor-Marmor-Fisch. Er nimmt Fische auf, die nicht vollständig von anderen Fischen von unten gefressen werden, und hält das Aquarium sauber. Wenn einer der Personen den Geschmack der Plantage mochte, müssen Sie dem Essen Haferflocken, Spinat oder Gurke hinzufügen. Andernfalls kann das Aquarium ohne Vegetation bleiben. Die Futtermenge muss jedoch immer noch überwacht werden - der Kampf kann nicht beim Essen aufhören und wird daher oft fett. Für Jugendliche ist es nicht schlecht, einen manchmal "mageren" Tag zu organisieren.

Laichen

Diejenigen, die seit langem kämpfen, sind hinsichtlich der Reproduktion sehr umstritten. Viele argumentieren, dass die Fische in Gefangenschaft nicht brüten - nicht nur zu Hause, sondern auch unter Profis. Einige Aquarianer sprechen jedoch über die Schönheit des Laichens in Schlachten, in denen die Männchen den Damen helfen, sich an die Oberfläche zu erheben, wo der Kaviar und das Werfen. Ja, und in der Literatur gibt es Fälle von spontanem Laichen bei erhöhter motorischer Aktivität vor dem Regen. Wenn Sie sich also für diese Frage interessieren, suchen Sie selbst nach der Antwort. Wenn Sie dennoch die Vorbereitung zum Laichen bemerken, deponieren Sie die "neikreyan" Fische in einem anderen Aquarium - sie können die Eier verschlingen.

Lebensfähigkeitskampf

Diese Fische sind an sich recht freundlich und nicht aggressiv. Selbstverständlich existiert mit dem Schullebensstil notwendigerweise ein Alphamann, der den Rest in Position bringt. Während eines solchen Showdowns gibt es jedoch nicht einmal Verletzungen, keine Todesfälle. Wir haben bereits von Einsamkeit gesprochen - Hauptsache, es sollte nicht nur einen Kampfmarmor im Aquarium geben. Sie ist sehr gut mit anderen Fischen verträglich. Bei Raubtieren ist es besser, sie nicht im selben Haus unterzubringen - sie werden einfach gefressen. Auch kleine Fische laufen nicht zu den Schlachten - die kleine Jungtierin duldet kein Klicken. Als Nachbarn werden Skalarias, Mollies, Gourami, Schwertschwänze, Iris, Rasboru, Barbs empfohlen. In keinem Fall kombinierst du Astronotusschlachten in einem Aquarium - sie werden nicht miteinander auskommen.

Fisch Botsia

Botsia-Fische in Russland waren bis zu einem bestimmten Zeitpunkt sehr selten und erst kürzlich wurden ihre Lieferungen aus dem Ausland erhöht. Der Geburtsort dieser Fische sind die Flüsse und Seen Südostasiens. Eine Vielzahl von Arten beinhaltet eine Vielzahl von Farbvariationen.

Arten des Kampfes

Botsiya Berdmora, sie ist Tiger

Einer der schönsten Fische, bedeckt mit dunklen ovalen Flecken und horizontalen Streifen am Rücken. Sehr heller, bunter Fisch. Bei Tageslicht versteckt sie sich lieber in einem Tierheim, während sie in der Nacht aktiv ist. Wasser ist ziemlich anspruchsvoll, da es in der Natur in sauberen, sauerstofffreien Gewässern lebt. Helles Licht verträgt sich nicht. Sie zieht es vor, näher am Grund zu schwimmen, versteckt sich gerne in Höhlen, zwischen Steinen.

Das Essen ist ziemlich unprätentiös und toleriert tiefgefrorenes Essen. Da die Aktivität nur nachts aufwacht, ist es besser, die Schlacht später am Abend zu füttern.

Schach Botsiya

Unglaublich schöne und elegante Aquarienfische. Es hat einen langgestreckten Körper (bis zu 10 cm) mit hellen Flossen mit schwarzen Streifen. Sie mag keine Einsamkeit, benötigt eine Gemeinschaft von Verwandten, so dass Schachpartien am besten in Gruppen von 6 Personen gehalten werden. Aktiver Tag Genau wie ihre Tiger-Verwandte liebt sie Unterkünfte, Höhlen und gedämpftes Licht.

Es wurde erst 2004 beschrieben und wird daher selten in Tierhandlungen gefunden.

Botsiya-Clown

Der Kampfkörper des Clowns ist leicht gerundet, gelb oder orange, mit drei breiten Querstreifen. Unter natürlichen Bedingungen kann der Clownkampf bis zu 30 cm groß werden, aber in einem Aquarium wird diese Länge selten erreicht.

Clowns sind sehr anspruchsvoll für die Bedingungen der Bots: Ein Aquarium von mindestens 200 Litern, Schutzhütten (Staunen und Höhlen) sind erforderlich, die Beleuchtung ist gedämpft, die Wasserhärte beträgt 5-10º, der pH-Wert beträgt maximal 8,0, die Temperatur beträgt bis zu 30ºC. Obligatorische Belüftung, Filtration, täglicher Wasserwechsel. Darüber hinaus sind kämpfende Clowns anfällig für verschiedene Krankheiten und reagieren sehr stark auf die Pflegebedingungen. Daher wird nicht empfohlen, Aquarianer für Anfänger, diese Art von Kampf zu enthalten.

Bengalische Schlacht

Spektakuläre Aquarienfische Botsia mit neun schwarzen Querstreifen an einem goldenen Körper. Dieser Kampf ist mit intermittierender Belüftung angenehmer als der Clown-Kampf: Aufgrund der Darmatmung erleidet er keinen Sauerstoffmangel. Aber auf dem Boden und der Reinheit des Wassers sind die Schlachten in Bengali genauso wählerisch wie die Clowns. Sie reagieren sofort auf Kontaminationen mit bakteriellen Infektionen und sogar auf Geschwürprozesse.

Krankheiten Bots erfolgreich mit Antibiotika im frühen Stadium behandelt.

Mesh Fighting, sie kämpft gegen Kolibri

Dieser wunderschöne Fisch mit einem Schokoladennetz am Körper bleibt tagsüber lieber wach. Ständig in Bewegung, absolut fütterungsfrei. Er zieht es vor, in einer Gruppe seiner eigenen Verwandten zu sein, deshalb kaufen sie normalerweise Kämpfe mit einer Herde. Eine Gruppe von 10-15 Kolibris sieht sehr beeindruckend aus. Leider neigen Hersteller dieser Art zu Kannibalismus.

Alle Arten von Kämpfen sind nicht zu beschreiben. Marmor, Rotflosse, Kampfchamäleon, Helodes, Dario, Rostrath usw. Alle Arten werden durch einen extrem mobilen Lebensstil, einen neugierigen Charakter, eine friedliebende Haltung gegenüber anderen Fischen und eine Vorliebe für kleinen Rowdytum vereint.

Krankheitsbekämpfung aufgrund ihrer Neigung zu Völlerei: Sie können es sich nicht leisten, den fetthaltigen Wurm oder die zusätzliche Brotkrume zu übersehen. Daher leiden Kämpfe meistens an Fettleibigkeit der inneren Organe. Von der richtigen Pflege und Ernährung hängt es ab, wie viele Live-Gefechte es gibt. In Abwesenheit von Stress, auf den diese Fische sehr stark reagieren, kann der Kampf bei richtiger Ernährung und Pflege zehn Jahre lang leben.

Tarnung kämpfen

Botsiya Marble oder Lohakata (lat. Botia almorhae) - ein wunderschöner Convolvuli-Fisch von ungewöhnlicher Marmorfarbe. Es hat silbrige kleine Schuppen mit dunklen vertikalen Streifen entlang des Körperumfangs, dieselben Streifen sind an den Flossen von Fischen. Erwachsene Marmorkämpfer schimmern blau. In unserem Land ist dieser Fisch vor nicht allzu langer Zeit populär geworden.

Heimat lohakaty - Hindustan (Stauseen von Indien und Pakistan). Ein ungewöhnlicher Fisch in England erhielt einen anderen Namen "Yoyo Loach", weil der Fotograf, der den Bericht vorbereitete, entschieden hatte, dass die Streifen auf dem Körper des Fisches in die Phrase "Yoyo" übergehen. So stellte sich heraus, dass die englischen Aquarianer sie bis heute so nannten.

Die Natur des Fisches ist nicht aggressiv, auch wenn die Kämpfe aus Marmor untereinander gerne Dinge regeln. Bevor das tödliche Ergebnis nicht erreicht wird, ist es eher Selbstlust. Als Vertreter der Convolvulidae verstecken sich Lohakats tagsüber und suchen nach Nahrung nachts. Wenn Sie ein Anfängerzüchter sind, machen Sie sich bereit, den Fisch über Nacht zu füttern.

Der Marmor von Botsia wurde in den 1920er Jahren von einem Wissenschaftler namens Narayan Rao beschrieben und dokumentiert. Fisch gehört nicht zu bedrohten Arten. Lebensraum - Seen und Teiche mit langsamer Strömung, wo das Wasser ruhig und stehend ist. Diät - Unterwasservegetation und Insekten. Die Fortpflanzung ist nur in freier Wildbahn möglich, es gab keine Laichfälle in der Gefangenschaft.

Äußere Eigenschaften

Einige Worte der Schlacht zu beschreiben, ist sehr schwierig. Die einfache Farbe des Fisches ist so elegant, dass die dunklen vertikalen Streifen königlich wirken. Das Maul des Fisches befindet sich unten wie jeder Fisch, der Nahrung von unten auffrisst. In der Nähe des Mundes befinden sich 4 Paare gelblicher Antennen. Die silberne Farbe des Stammes wird blass, wenn der Kampf erschreckt ist, kann er sich als tot erweisen.

Sehen Sie, wie eine Marmorschlacht aussieht.

Marmorkämpfe haben einen kleinen Körper - bis zu 6 cm Länge, obwohl die Seeproben doppelt so groß sind. Sie leben 5-10 Jahre, kürzlich gab es Berichte über einen Fisch, der seit 16 Jahren lebt.

Was zu füttern

Botsiya-Marmor frisst alles, was auf den Boden der Wassergärtnerei fällt. In seiner natürlichen Umgebung ernährt es sich von Pflanzen und Insekten, in einem Aquarium fällt es auf Pellets und auf den Boden fallende Lebensmittel. Futter sollte vor dem Ausschalten des Lichts sein - es ist ein Nachtfisch.

Bevorzugt Tiefkühlkost, Lebendfutter (Blutwurm, Röhrchen, Schnecken). Die Wetten essen viel, bei Überfütterung treten Verdauungsprobleme auf. Wenn es im Aquarium eine Fülle von Schnecken gibt, dann ist in wenigen Tagen niemand mehr da - die Lohakata haben Zeit, alle zu essen.


Häusliche Bedingungen im Aquarium

Marmor Marmor ist bei konstanten Parametern des Gewässers vollständig instand zu halten, und es ist erwiesen, dass er mit anderen Fischen kompatibel ist. Sie leben in den unteren Wasserschichten. Ein Behältervolumen von 150 Litern ist erforderlich, ein großes Aquarium ist für mehrere Schlachten besser geeignet.

Der Inhalt einer Herde von 5 Fischen ist die beste Option, um den Fisch vor ständigem Stress zu schützen. 1-2 Fische im Aquarium sind schüchtern, verstecken sich hinter Pflanzen oder in Tierheimen und gehen auch tagsüber nicht ins offene Wasser.

Lohakaty - Meister, die sich im Teich verstecken. Manchmal kann ein Aquarianer nicht zählen, ob alle Fische vorhanden sind. Das Reservoir sollte viele Schutzräume sein, z. B. Höhlen, Grotten, Staudämme, Mauerwerk.

Marmorkampf ist empfindlich gegenüber dem Gehalt an chemischen Verunreinigungen im Wasser, daher sollte das Wasser im Aquarium kristallklar sein. Betreiben Sie sie nicht in einem Kindergarten mit instabilen Bedingungen und in einem neuen Aquarium. Erforderliche wöchentliche Wasserfiltration mit Aktualisierung auf frisch (30%). Die Wasserparameter sollten wie folgt sein: Temperatur 25 bis 30 Grad, Säuregehalt 6,0 bis 6,5 pH, Wasserhärte - 5 bis 12o. Belüftung von Wasser, Siphonboden ist wünschenswert - Lebensmittel belasten oft den Boden. Es wird empfohlen, einen externen Hochleistungsfilter zu installieren, der Fluss ist jedoch vorzugsweise schwach und das Wasser stark gemischt.


Ist Kompatibilität mit anderen Fischen möglich?

Obwohl der Marmorkampfcharakter aktiv ist, ist er friedlich genug, wenn Sie wissen, mit wem er sie erledigen kann. Stress und Gefahr fühlen sich oft im Schatten. Leider kann die Angst dazu führen, dass Nahrungsmittel mit negativen Folgen abgelehnt werden. In einer Herde von 5-6 Fischmännchen konkurrieren sie miteinander und bilden eine Hierarchie. Der dominante Mann steht oft in Konflikt mit anderen Männern. Viele Streitigkeiten sind für Fische nicht gefährlich, so dass solche Inhalte nicht gefährlich sind.

Ideal geeignet für Verwandte mit Bindekraut, z. B. Clownkampf.

Schauen Sie sich die Marmorschlacht im allgemeinen Aquarium an.

Zucht

Die Reproduktion der Marmorschlacht findet nicht in Gefangenschaft statt - die Ursachen dieses Phänomens sind noch nicht klar. Der Fisch passt sich an die heimische Baumschule an, lebt mit anderen Fischen zusammen, laicht jedoch nicht. Oft verbreiten sich Gerüchte über das Laichen von Bots in einem Glastank, aber niemand hat sie bestätigt. Es bleibt nur noch auf ein Wunder zu warten. Es gab Fälle von Zucht in Fischfarmen, aber sogar ein Fiasko. Und das wilde Lohakat kann in den Flüssen von Hindustan Nachwuchs hervorbringen - höchstwahrscheinlich ist es nur in der wilden Natur, dass sie sich als Eltern wohl fühlt.

Video ansehen: Скалярия Дантум Альбино - цихлида меняющая твою жизнь! (Oktober 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send