Fische

Severum Fisch

Pin
Send
Share
Send
Send


Tsichlazoma severum: Inhalt, Kompatibilität, Zucht, Foto-Video-Review


Tsikhlazoma severum - der Held des Nordens Inhalt, Kompatibilität, Zucht, Foto-Video-Test

Cichlisoma severum - einer der hellsten und beliebtesten Vertreter der Familie der Buntbarsche. Es hat eine raffinierte Struktur und eine schöne, vielfältige Körperfarbe. Was diesen Bewohner des Aquariums ungewöhnlich schön macht. Für die ähnliche Schönheit und Form mit dem Diskus ist der cychlazed Norden in der Bevölkerung interessanterweise "falscher Diskus".

Übrigens wie für den Namen! In Bezug auf den Norden gibt es eine gewisse Verwirrung mit ihrem lateinischen Namen. Dies ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass in unseren Aquarien selten echte Severum zu sehen ist, da auf dem Zoomarkt verschiedene Farbvariationen und Brutformen von Fischen mit eigenen Namen vorherrschen. Als Folge der Reklassifizierung wurde das Severum der Gattung Heros zugeordnet, aber viele der "Sarinka" nennen sie Cichlasoma.

Nun, versuchen wir, uns mit allen Nuancen der Haltung, Zucht von Cychlasoma severum und dem Öffnen des Schleiers von Understatement auseinanderzusetzen.

Lateinischer Name: früher Cichlasoma severum, jetzt Heros severus.

Etymologie: "Heros" aus lat. - "Held", "Severum" aus dem Lateinischen. - Norden, streng, streng. Es wird angenommen, dass diese Art nördlich von anderen Arten gefangen wurde, was ihr den Namen "Norden" gab.

Andere Namen, Synonyme, Auswahlvariationen, Farbformen: Astronotus severus, Heros efasciatus, Cichla severus, Heros appendiculatus, Goldenes severum (Var. "Gold"), blaues Severum (Heros sp. "Blau"), rothaarig (Heros sp. "Rotkeil"), Achtstreifen (Heros sp. "Inirida ), türkis (Heros sp. "Turqoise Manaus"), rotäugig (Heros sp. "Santarem"), larvophil (Heros sp. "Mouthbreeder"), auch Heros sp. "Rotkeil Peru", Heros appendiculatus, Heros sp. "Guyana".

Ausländische Namen: Pielegnica sewerum, Severum Buntbarsch, Gebänderter Buntbarsch, Augenfleckbuntbarsch, Sedierter Buntbarsch, Augenfleckbuntbarsch, Convict-Fisch.

Russischer name: Tsichlazoma severum, falscher Diskus.

Ordnung, Familie: Perciformes (Perciformes), Okunevidnye, Tsikhlovye (Cichlidae).

Komfortable Wassertemperatur: 20-28 ° C (optimal 25 ° C).

"Säure" Ph: 6.8-8.0.

Steifigkeit dH: 6-20°

Aggressivität: 60% sind aggressiv, im Gesicht eine intraspezifische Aggression.

Die Komplexität des Inhalts: einfach

Kompatibles Angebot: Aufgrund der schwersten intraspezifischen Aggression ist der Gruppeninhalt praktisch unmöglich. Vielleicht bieten nur ein riesiges Aquarium und die richtige Zonierung die Möglichkeit, die Fische in Schulen zu halten.

Cichlasoma severum ist tolerant gegenüber anderen Fischarten. Es kann mit anderen Buntbarschen ähnlicher Größe und Beschaffenheit enthalten sein, z. B. mit Astronotus. Krebse und andere ähnliche Fische werden auch gute Nachbarn sein. Das Halten von Schweinen mit kleinen Buntbarschen und anderen kleinen Fischen ist möglich, sofern alle Bewohner ein angenehmes Aquarienvolumen haben. Siehe Artikel Kompatibilität mit Aquarienfischen.

Nicht kompatibel: Severumas sind grundsätzlich nicht kompatibel mit Goldfischen, Petsilium, Tetra, Neon. Das ist bei langsamen, kleinen, verschleierten Fischen.

Wie viele leben: ist aquarium langleber und kann mehr als 15 jahre leben. Finden Sie heraus, wie viel andere Fische leben HIER

Das Mindestvolumen an Aquarien für Cychlasoma severum: 130-150 Liter pro Paar. Empfohlenes Volumen ab 200 pro Paar. Inhalt im allgemeinen Aquarium ab 250 Liter. Wie viel andere Fische können Sie im X-Aquarium halten? HIER (am Ende des Artikels finden Sie Links zu Aquarien aller Volumen).

Anforderungen an die Pflege und Haftbedingungen

Cichlasoma severum ist inhaltlich nicht skurril. Darüber hinaus ist es resistent gegen Krankheiten und Temperaturschwankungen. Das Wichtigste für sie ist das angenehme Volumen des Aquariums. Es ist interessant, dass, wenn das Aquarium hoch ist, das Severum in der Breite wächst und wie ein Diskus aussieht, und wenn ein schmaler Fisch vorhanden ist, wird er herausgezogen - in Länge wachsen.

Nachteile können nur auftreten, wenn Sie sich für die Anzucht von Rassen entscheiden.

Foto männlich Nord

Für die Bildung eines Paares müssen Hersteller eine Herde starten. Während der Pubertät wird Dampf unabhängig gebildet. Danach werden sie angesichts der intraspezifischen Aggression der verbleibenden Trommeln deponiert und müssen irgendwo befestigt werden (um sie an Freunde zu verteilen, zu verkaufen usw.). Optional können Sie sofort ein fertiges Herstellerpaar kaufen.

Wenn der Inhalt von Cichellosomen schwer ist, sollte die Verzierung des Aquarienbodens beachtet werden. Szenerie - Steine, Grotten, Felsen sollten sozusagen ein Aquarium umgeben, Schutzräume für kleinere Fische schaffen.

Wie alle Tsikhlazomy sind auch die Pflanzenarten den Severumas nicht gleichgültig. Manchmal scheint es, als würden sie sie absichtlich zum Bösen des Meisters herausziehen. Daher kaufen Sie unter severumov besser hartblättrige Aquarienpflanzen mit einem starken Wurzelsystem. Gleichzeitig wurzeln sie sorgfältig und legen Steine. Sie können auch schnell wachsende Pflanzen verwenden - Cryptocoryne, Vallisneria.

Im Aquarium muss auf Sauberkeit geachtet werden. Die Fische lieben zwar das "alte Wasser", jedoch ist immer noch eine starke Belüftung und Filtration erforderlich. Wöchentlich muss 1/5 des Aquarienwassers ersetzt werden. Severum-Beleuchtungseigenschaften sind nicht anspruchsvoll.

Fütterung und Diät: Fische sind Allesfresser. Mit dem großen Wunsch, Live-Essen zu essen, einschließlich Eiscreme. Trockenfutter, Chips, Ersatzstoffe werden ebenfalls nicht ignoriert. Ihre Ernährung sollte notwendigerweise pflanzliche Lebensmittel umfassen, was durch den Kauf von geeignetem Futter oder durch die Fütterung kostengünstiger Pflanzen erreicht wird, beispielsweise Ryaska.

Sie können auch gebrühten Salat und Spinat geben.

Die Fütterung von Aquarienfischen sollte korrekt sein: ausgewogen, abwechslungsreich. Diese Grundregel ist der Schlüssel für die erfolgreiche Haltung von Fischen, sei es Guppys oder Astronoten. Artikel "Wie und wie viel man Aquarienfische füttert" spricht ausführlich darüber und umreißt die Grundprinzipien der Ernährung und des Fütterungsregimes von Fischen.

In diesem Artikel weisen wir darauf hin, dass das Füttern von Fischen nicht eintönig sein sollte, sowohl Trockenfutter als auch Lebendfutter sollten in die Ernährung aufgenommen werden. Darüber hinaus müssen Sie die gastronomischen Vorlieben eines bestimmten Fisches berücksichtigen und, abhängig davon, seine Ration entweder mit dem höchsten Proteingehalt oder umgekehrt mit pflanzlichen Zutaten einschließen.

Populäres und beliebtes Futter für Fische ist natürlich Trockenfutter. Zum Beispiel stündlich und überall in den Aquarienregalen des Lebensmittelunternehmens "Tetra" zu finden - dem Marktführer auf dem russischen Markt. In der Tat ist die Auswahl an Futtermitteln dieses Unternehmens bemerkenswert. Im "gastronomischen Arsenal" von Tetra sind Einzelfuttermittel für eine bestimmte Fischart enthalten: für Goldfische, für Buntbarsche, für Loricariden, Guppys, Labyrinthe, Arovan, Diskus usw. Tetra hat auch spezielle Lebensmittel entwickelt, um beispielsweise die Farbe zu verstärken, zu verstärken oder Brut zu füttern. Detaillierte Informationen zu allen Tetra-Feeds finden Sie auf der offiziellen Website des Unternehmens - hier.

Es sollte beachtet werden, dass beim Kauf von Trockenfutter das Herstellungsdatum und die Haltbarkeitsdauer beachtet werden sollten, dass keine Lebensmittel nach Gewicht gekauft werden sollten und die Lebensmittel in einem geschlossenen Zustand aufbewahrt werden sollten. Dies trägt dazu bei, die Entwicklung einer pathogenen Flora zu vermeiden.

In der Natur leben: Bereich - Südamerika. Süßwasserreservoirs von Brasilien und Guayana, p. Amazon

Geschichte: In den Jahren 1817 bis 1835 entdeckte der australische Reisende und Zoologe Johann Natterer Serumov erstmals in der Welt. Amazon Die wissenschaftliche Beschreibung der Art wurde 1840 von Johann Heckel vorgenommen.

Beschreibung: Die Größe des Fisches beträgt 15 cm, maximal 20 cm, der Körper ist groß, abgeflacht, das Profil ist abgerundet, der Kopf und die Augen sind groß. Die Farbe des Cichlom-Körpers variiert von gelbgrün bis dunkelbraun. Die Schuppen sind mit gelben, rosa oder braunen Flecken bedeckt, die ein Muster am Körper bilden. Farbvariationen hängen vom dominanten oder rezessiven Gen ab.

Anbau und Fortpflanzung von Cychlasoma severum

Das Laichen der Trommeln ist einfach und ähnelt der Reproduktion, die für die gesamte Cychlosis-Familie typisch ist. Die Stimulierung des Laichs ist eine Erhöhung der Temperatur des Aquarienwassers um 2-3 Grad Celsius und der häufige Ersatz des Aquarienwassers durch Süßwasser (2 mal pro Woche in 1 / 5-1 / 4 Teilen).

Wie zuvor erwähnt, wird ein Produzentenpaar unabhängig gebildet. Die sexuelle Reife beträgt 1,4-2 Jahre. Es ist durchaus möglich, ein männliches und ein weibliches Severum in einem frühen Alter (6 Monate) zu unterscheiden! Bei jungen Männern ist die Flosse spitz und die Weibchen nicht. Mit dem Alter „wächst“ auch die weibliche Flosse nach - sie wird schärfer. Die Farbe der erwachsenen Männer ist hellfleckig, mit einem klaren Muster auf dem Kopf und den Kiemendeckeln. Die Farbe der Weibchen ist verblasst - in der Tat eintönig.

Foto männliches und weibliches Severum

Das Laichen kann sowohl im allgemeinen Aquarium als auch im Laichteich ab 150 Litern auftreten. Vor dem Laichen arrangieren die Produzenten in der Regel Paarungstänze - "Walzer", indem sie ihren Mund fassen. Danach legt das Weibchen ihre Eier auf einer flachen oder geneigten Fläche ab. Die Anzahl der Eier hängt von der Häufigkeit des Laichens ab und liegt zwischen 300 und 1000 Eiern. Die Inkubationszeit für Kaviar hängt von der Wassertemperatur des Aquariums ab und dauert durchschnittlich eine Woche. Während dieser Zeit kümmern sich beide Hersteller um den Nachwuchs - sie wählen tote Eier aus, lüften das Mauerwerk mit Flossen. Nachdem die Larven aufgetaucht sind, fangen sie nach 7 Tagen an zu schwimmen. Starterfutter Mikroplankton, Artemia-Nauplien, künstliches Futter. Jungtiere wachsen langsam und erreichen erst in einem Monat eine Größe von einem Zentimeter. Im gleichen Zeitraum bildet sich die Farbe.

Severmas Interessant

- Erzeuger (männlich und weiblich) können ein besonderes Geheimnis aus dem Epithel, das die Jungen ernährt, absondern. Daher treten in der Regel keine Probleme bei der Kultivierung von Juvenilem Severum auf. Dies kann jedoch manchmal nicht passieren, da sich Fische an das Leben im Aquarium anpassen. Die Eltern sind einfach zu faul, um die Babys zu füttern.

- Cychlasmen des Severums sind in der Lage, nicht nur heterosexuelle Paare zu bilden, sondern auch monogam (zwei Frauen). Der Kaviar dieser Hersteller bleibt demnach nicht befruchtet.

Beliebtes Video mit Cichlasoma Severum




Eine Auswahl an schönen Fotos von Severum





Severums oder räuberische Philosophen

Einer der beliebtesten Fische unter den Aquarianern ist das Severum. Das helle Aussehen dieses Fisches und sein besonderer Charakter lassen niemanden gleichgültig. Das Severum erkennt nur seinen Herrn und kann einen Fremden beißen oder schlagen. Im Allgemeinen ist die Natur des Fisches friedlich und ruhig, es wird sogar ein Philosoph für nachdenkliches Temperament genannt. Sein aus dem Lateinischen übersetzter Name bedeutet "diskret". Darüber hinaus argumentieren die Besitzer dieser ungewöhnlichen Fische, dass die Schwestern mit Hilfe klopfähnlicher Geräusche miteinander sprechen.

Beschreibung

Rote Perle

Die erste Erwähnung dieses Fisches gehört zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Es wurde in den Flussgebieten Südamerikas gefunden. Das Buntbarsch-Severum ernährt sich unter natürlichen Bedingungen von Algen, Zooplankton, Brut und Insekten.

Tsichlazoma severum hat eine bunte Färbung in verschiedenen Nuancen. Charakteristisch ist das Vorhandensein vieler goldener Einschlüsse. Die Gesamtfarbe hängt vom jeweiligen Typ ab und erscheint nicht sofort, sondern erst mit dem Erwachsenwerden. Der Körper des Fisches ist straff und hoch. Der Kopf ist groß, die Augen sind groß und die Lippen sind dünner als bei anderen Buntbarschen. Unter den Bedingungen des Aquariums ist der Fisch etwa 20 cm lang. Äußerlich ist sie ihrem entfernten Verwandten - Diskus sehr ähnlich. Aus diesem Grund ist es oft möglich, einen anderen Namen für Severum in der Literatur zu finden - eine falsche Diskussion.

Entsprechend den geschlechtsspezifischen Merkmalen des Buntbarsches unterscheidet sich das Severum in der Form der After- und Rückenflosse - bei Männern sind sie spitziger und im Farbton - die Männer werden heller gemalt. Man erkennt das Männchen auch an einer markanten Stirn und einer bunten Maske auf den Kiemendeckeln und das Weibchen an einem dunklen Fleck an der Rückenflosse. Die Unterschiede im Severus sind jedoch nicht so offensichtlich wie bei anderen Fischen. Und oft können sogar Experten das Geschlecht nicht sofort feststellen.

Arten

Bis heute wurde die Anzahl der Trommeln verschiedener Farben und Größen durch Züchten gezüchtet, so dass einige von ihnen nicht einmal in einzelne Arten unterteilt sind. Zuchtformen kreuzen sich und erhalten immer neue Unterarten. Die beliebtesten Sorten sind: Northern Red Pearl, Blauer Smaragd (Sanitär), Gold, Rotschulter (Rottale), Grünes Gayan-Nördliches Severum.

Rote Perle

Severum red pearl (roter Punkt) ist ein friedliebender Fisch von goldener Farbe mit vielen roten Flecken. Die Farbe der Schuppen kann von hellgelb bis dunkelrot variieren (aufgrund der großen Anzahl scharlachroter Flecken). Die roten Perlen der Chillosomen sind nicht schüchtern und lieben es, die Welt um sie herum zu erkunden, während sie langsam alles in Betracht ziehen. Während des Laichens verändert sich jedoch das Verhalten der roten Perlen des Severum Cychlasoma dramatisch. Der Fisch schützt sein Territorium eifrig und nimmt an zahlreichen Gefechten mit seinen Gefährten teil.

Blauer Smaragd

Blauer Smaragd ist blau oder blau mit einem Smaragdton. Männchen von Weibchen zu unterscheiden, ist nicht schwer. Schwarze Streifen an den Seiten im Säuglingsalter, die sich mit dem Alter in Flecken verwandeln, zeigen das männliche Geschlecht an.

Golden

Goldenes Severum - Aquariumfisch von hellgelber Farbe mit goldenem Glanz. Es hat keine Streifen oder ausgeprägte Flecken. Bei Männern ändert sich die Goldfarbe in Orange. Diese Art umfasst auch Albinos mit hellrosa Schuppen und rötlichen Augen.

Rote Schultern

Rotschulter (Rotkeil) - einer der hellsten Vertreter des Nordens. Vor kurzem in unserem Land erschienen, aber die Aquarianer lieben ihre ungewöhnliche Farbe, die unprätentiöse Beschaffenheit und das weiche Temperament. Der Körper dieses Fisches ist silbern oder grünlich und hinter den Kiemen befindet sich ein roter, manchmal orangefarbener Fleck. Bei Männern ist die Farbe heller und dunkle Flecken sind im Körper und auf der Stirn verstreut. Frauen haben eine einzige Farbe. Wie andere Arten von Buntbarschen zeigt sie Aggressionen beim Laichen.

Grün

Grünes Severum (Gayan) hat gelbliche oder grüne Schuppen. Männchen haben überall schwarze Flecken und gleichfarbige Streifen ziehen sich an den Seiten entlang. Bei Frauen ist die Farbe einfach. Im Gegensatz zu anderen Fischen dieser Art lebt das grüne Severum bevorzugt in den unteren und mittleren Schichten des Wasserraums.

Der Inhalt

Blauer Smaragd

Das Buntbarsch-Severum ist nicht so anspruchsvoll wie andere Arten von Buntbarschen. Dieser Fisch ist resistenter gegen verschiedene Krankheitserreger und toleriert auch Temperaturabfälle leichter. Ein großes Aquarium ist obligatorisch (mehr als 150 Liter pro Paar). Dann fühlen sich diese Fische wohl und ruhig. Ein eigenes Territorium zu haben ist für ein Paar sehr wichtig. Sie werden sie während des Erscheinens von Nachkommen schützen. Manchmal bekämpfen sich die Fische. Nachdem sie sich den Mund umklammert haben, können sie lange Zeit an der Kraft gemessen werden. In einem großen Aquarium haben sie jedoch genügend Platz für ein friedliches Zusammenleben.

Ein ungewöhnliches Merkmal ist die Abhängigkeit der Körperform von dem von Ihnen gewählten Aquarium. Wenn das Aquarium eng und hoch ist, wird das Cichlasom des Severums länger, der Körper hoch und ähnelt dem Diskus noch mehr. Im breiten und niedrigen Aquarienkörper wächst dieser Fisch in der Breite.

Die optimale Wassertemperatur für mehrere Personen liegt zwischen 24 und 26 ° C. Eine leichte Abnahme oder Erhöhung der Temperatur hat jedoch keine schwerwiegenden Folgen. Während andere Arten von Buntbarschen stark von der Wasserhärte abhängen, kann das Cichlasoma severum für jede Härte enthalten sein. Die Steifigkeit von 4-10 ° dH ist jedoch am angenehmsten. Die Säure wird am besten bei einem pH-Wert von 6 bis 6,5 gehalten. Die Beleuchtung dieser Fische spielt keine besondere Rolle, am angenehmsten ist jedoch das Licht mit Graustufen.

Der Inhalt dieser Fische deutet auf abgelegene Stellen im Aquarium hin. Es können Algen, verschiedene Pflanzen, Haken, Steine ​​sein. Cychlasoma severum zerreißt oft Pflanzen und frisst alle Blätter. Daher ist es besser, für ihre hartblättrigen Pflanzenarten mit kräftigen Wurzeln zu kaufen, die in speziellen Behältern mit Steinen befestigt werden müssen. Der Boden wird empfohlen, um Flusssand, kleine Kieselsteine ​​oder Granit-Chips sowie gefallene Blätter von Mandeln, Buchen oder Eichen zu legen.

Tsikhlida severum bevorzugt verteidigtes, "altes" Wasser. Der Wasserwechsel sollte einmal pro Woche in Höhe von 1/5 des Gesamtvolumens des Aquariums durchgeführt werden. Es muss darauf geachtet werden, dass das Wasser sauber bleibt. Zerrissene Pflanzen müssen gereinigt und zur Erholung in ein anderes Aquarium verpflanzt werden. Während der Reinigung des Aquariums fressen diese Fische gerne den vom Schaber entfernten Raid. Damit der Fischinhalt dem natürlichen noch näher kommt, sollten Sie am besten mit einem externen Filter einen kleinen Strom erzeugen.

Da das Severum Cykhlasoma ein Liebhaber des Springens ist, muss der Deckel des Aquariums geschlossen bleiben.

Kompatibilität

Es ist am besten, Severumov Packung mit 6-10 Fischen aufzubewahren. Das große Volumen des Aquariums und die vielen Schutzräume für die Zoneneinteilung schaffen einen günstigen Lebensraum für sie. Wenn Sie diese Fische zu kombinieren mit anderen, geeigneteren Nachbarn entscheiden wird: Astronotus, chernopolosaya tsihlozoma, tsihlozoma Meek, Biene, Panzerwelse, Voile synodontis, Hypostomus Plecostomus, meshkozhaberny Wels, meshkozhaberny Wels, Acar (mit Ausnahme der kleineren Arten), große Widerhaken, Mesonauta und uaru

Es ist grundsätzlich unmöglich, mit Schleierfischen, mit kleineren und langsameren Individuen, zu kombinieren. Cichlid severum wird sie als Futter wahrnehmen.

Fütterung

Grün

Im natürlichen Lebensraum der Buntbarsche ernährt sich das Severum hauptsächlich von Pflanzennahrung. Daher ist es nicht nur notwendig, sie in das Menü aufzunehmen, sondern auch zur Grundlage der Ernährung des Fisches zu machen.Dazu Gurkenstücke, Zucchini, gebrühten Spinat, Kohl und Salat, Gemüsepaprika, Entengrütze, blanchierte Bohnen und Erbsen zubereiten. Von Trockenfutter sind Sir-Pillen mit Spirulina optimal. Im Allgemeinen sind die Fische Allesfresser und verursachen keine Probleme bei der Suche nach speziellen Lebensmitteln.

Fleisch kann nur gelegentlich in das Severum gegeben werden. Solche Lebensmittel führen zu Krankheiten. Es ist besser, sie mit gehacktem Fisch oder Filets, Garnelen, Pfeifenmacher, Motten, Gammarus, Regenwürmern zu füttern.

Es ist vorzuziehen, die Trommeln zweimal täglich gleichzeitig zu füttern. Das Essen sollte in kleinen Portionen serviert werden, um Überessen und nachfolgende Fettleibigkeit zu vermeiden. Fische dieser Art erkranken an zu viel Nahrung.

Zucht

Rote Schultern

Die produktive Zucht von Severus hängt nicht nur von der Temperatur oder dem häufigen Wasserwechsel ab. Es ist besser, Fische aus verschiedenen Fängen zu erwerben, damit sie keine Geschwister sind. Andernfalls neigen die Nachkommen in den meisten Fällen zur Degeneration. Ein paar Fische wählen ihren eigenen. Eine Besonderheit dieser Fische ist die Fähigkeit, gleichgeschlechtliche Paare (z. B. eine Frau mit einer Frau) zu schaffen. In diesem Fall bleibt der Kaviar unbefruchtet. In den meisten Fällen wählt der Fisch jedoch einen Partner des anderen Geschlechts. Gelegentlich kann eine Familie aus 3 Individuen (einem Mann und zwei Frauen) bestehen.

Das Semi bildet ab einem Alter von 1,5 Jahren einen gesunden Nachwuchs der Buntbarsche, kann jedoch noch früher laichen. Die Reproduktion kann angeregt werden. Dies geschieht in mehreren Schritten: zweimal pro Woche wird das Wasser bei 10% des Gesamtvolumens gewechselt, die Wassertemperatur wird um mehrere Grad abgesenkt und dann allmählich um 5 ° C erhöht.

Vor dem Laichen arrangiert ein Paar oft eine schöne Show - einen Walzer tanzen und mit dem Mund klammern. Dann räumen der Mann und die Frau den Platz für zukünftige Brut ab. Das Aquarium sollte aus großen flachen Stein- oder Keramikfliesen bestehen. Das Weibchen laicht und das Männchen schwimmt als nächstes und befruchtet den Nachwuchs. Beide Eltern kümmern sich um die Eier: Die Mutter entfernt die unbefruchteten Eier, und der Vater treibt den vorbeischwimmenden Fisch weg. Larven schlüpfen um ungefähr den 3. Tag. Tsikhlida severum kann den Nachwuchs zunächst unabhängig auf Kosten eines besonderen, aus dem Epithel isolierten Geheimnisses ernähren. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, ebenso wie die Kinderbetreuung. Infolge des häufigen Einsatzes von Brutapparaten für die Zuchtträchtigkeit verloren sie teilweise den Instinkt der Nachwuchsförderung.

Anfangs wachsen kleine Trommeln sehr langsam. Die Länge des Fisches erreicht im Monat 1 cm und Sie können junge Daphnien, Artemia und Rotifere ab einer Woche füttern. Ab einem Alter von 3 Monaten kann das kleine Tsikhlazoma severum einen gehackten Regenwurm, einen Pfeifenarbeiter und einen Blutwurm verzehren.

Aquarianer betrachten Severes als ihre Haustiere und Haustiere der ganzen Familie. Dieser Fisch erlaubt es dem Besitzer, sich mit den Händen zu füttern und den Rücken zu streicheln. Ihre anmutigen Bewegungen und das aristokratische Temperament sowie die helle, ungewöhnliche Farbgebung müssen den Fisch stundenlang beobachten. Durch die richtige Pflege und Fütterung wird eine angenehme Umgebung für das Severum geschaffen, der Fisch wird Sie lange erfreuen und Sie angenehm überraschen.

Arten und Inhalt von Falschdiskus

Der bunteste Vertreter einer großen Familie von Buntbarschen, der Buntbarsch des Nordens oder, wie viele Aquarianer sie als falschen Diskus bezeichnen, wird selbst das bescheidenste Aquarium mit seinem ursprünglichen farbenfrohen Look schmücken. Die pingelige Natur dieses Aquarien-Individuums bereitet dem Besitzer außerdem keine Schwierigkeiten, da es relativ einfach zu halten und zu züchten ist. Und dank der friedliebenden und freundlichen Natur kann dieser Fisch mit vielen Menschen der Wasserwelt leben. Aus diesem Grund ist der "Norden" ideal für einen Anfänger-Aquarianer-Stausee und wird zu einem leuchtenden Juwel in einem echten Stausee für Profis.

Lebensraum und Beschreibung

Über Cichlase erfuhr man erst Ende des 19. Jahrhunderts, nämlich 1840, und schrieb diese Art der Ordnung perchartig und zikhlovyh zu. Der Name des Fisches wird mit dem Helden des Nordens übersetzt, aber es ist erwähnenswert, dass es viele Arten dieser Art in der Natur gibt. Das Severum erhielt jedoch seinen Namen Tsikhlasoma nur, weil es etwas nördlich gefangen war als seine Kollegen. Neben dem gebräuchlichen Namen gibt es in Severum noch andere Variationen, z. B. blaues Severum, Rotachowie, Rot, Achtstreifen usw. Es hängt alles von der Farbe des Individuums ab.


Sie kommen in Tsikhlazomy-Rot vor, meist in einigen Regionen Südamerikas, am Oberlauf des Rio Negro sowie im Orinoco-Fluss und in den berühmten Flüssen Kolumbiens und Venezuelas. Vor relativ kurzer Zeit wurde das Severum in das Becken des Nevada River gebracht, wo es sich schön niederließ und noch heute lebt.

Unter natürlichen Bedingungen erreicht der Fisch 20 bis 30 cm, aber in einem Heimaquarium wächst ein solches Haustier nur bis zu 15 bis 20 cm .. Zusätzlich zu seiner Größe wird eine Person als Aquarium-Langleber betrachtet, die den Besitzer seit über 15 Jahren mit seinem schönen Aussehen erfreuen kann.

Der Fisch hat einen lang gestreckten Körper, der an den Seiten stark zusammengedrückt ist, aber es ist erwähnenswert, dass die Form eines Individuums variieren kann und alles von der Form des Aquariums abhängt. So werden die Haustiere, die in einem niedrigen oder breiten Reservoir leben, allmählich etwas länger und in einem engen und hohen Gefäß nehmen sie eine discoide Form an. Der Fischkopf ist groß mit großen Augen, dem letzten Mund und den fleischigen Lippen. Rückenflosse stark verlängert bis zur Schwanzflosse.

Schauen Sie sich die Herde von Hühnern an, die im Aquarium schwimmen.

Die Farbe von Cichlozomy-Rot variiert von gelb und grün bis zu hellem Rot und Braun. Die Schuppen haben zarte rosa, hellgelbe oder bräunliche Flecken, die kleine Linien glatt kreuzen und so mehrfarbige gepunktete Linien bilden. Im Gegensatz zu Erwachsenen können junge Severumas mit schwarzen Streifen gemalt werden, die sich an den Seiten befinden. Mit der Zeit verschwinden diese Streifen jedoch vollständig.

Plavnichki sind in der Regel hellgrün mit überwiegend gelbem Farbton bemalt. Die Afterflossen sind im Gegensatz zu den Rückenflossen zweifarbig, vorne dunkelrot und hinten hinten oliv oder dunkelgrün.


Lebensbedingungen

Zu Hause benötigen diese Fischarten keine zusätzliche Pflege und es ist unwahrscheinlich, dass sie ihrem Besitzer besondere Sorgen bereiten. Darüber hinaus ist Tsikhlazomy resistent gegen verschiedene Krankheiten und kann plötzliche Temperaturänderungen leicht tolerieren. Aber damit das Tsikhlazoma mit seiner hellen Farbe zufriedenstellen und ein aktives Bild führen kann, müssen bestimmte Bedingungen eingehalten werden.

  • Das Volumen des Aquariums beträgt etwa 130 bis 150 Liter pro Paar. Experten empfehlen jedoch für zwei Personen ein Reservoir von 200 und mehr Litern. Wenn der Inhalt im allgemeinen Aquarium vorkommt, sollte das Volumen 250 Liter betragen.
  • Bei bestimmten Wasserparametern können diese Arten in ziemlich hartem und vorzugsweise in altem Wasser leben. Temperaturparameter reichen von 22 bis 24 ° C, d.h. in Wasser akzeptabel für fast alle im Aquarium lebenden Personen.
  • Die Beleuchtung in dem Teich, in dem der Tsikhlazom-Rot oder andere Arten leben, spielt keine Rolle, daher sollte sich der Dichter auf andere Aquarienbewohner konzentrieren.
  • Für eine normale Entwicklung lohnt es sich, einen Filter im Teich zu installieren und sich Zeit für künstliche Belüftung zu nehmen. Und um die Wasserräume von Haustieren zu säubern, muss der Boden einmal wöchentlich abgesaugt werden, um das Aquarium von den Abfallprodukten von Individuen zu befreien.
  • Wenn Sie ein Aquarium dekorieren, in dem rote oder andere Pflanzenarten wohnen, sollten Sie nur Pflanzen mit harten Blättern und vorzugsweise in kleinen Töpfen bevorzugen. Nur in diesem Fall können recht nachlässige Fische die Pflanzen nicht schnappen. Anstelle von Töpfen können Sie kleine Steine ​​verwenden, die das gesamte Wurzelsystem der Pflanze vollständig abdecken sollen. Der Boden sollte von Grotten, Felsen oder Steinen in Zonen eingeteilt werden, um Schutz für kleine Fische zu schaffen.


Fütterung und Diät

Cychlasma severum oder rot wählerisch in Lebensmitteln und kann fast alles essen, was in das Aquarium gelangt. Sehr gern isst man lebende und gefrorene Lebensmittel, mit dem Genuss eines Imbisses mit Trockenfutter, Pommes Frites und allerlei speziellen Ersatzteilen.

Pflanzenfutter sollte in die tägliche Ernährung des Cichlasoms ed aufgenommen werden. Zum Beispiel blanchierter Salat, Kohl, Spinat oder Löwenzahn. Als Pflanzennahrung können Sie auch mit diesen Spurenelementen angereicherte Lebensmittel verwenden.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Fütterung mit Chilas bei der Zucht in einem Aquarium ausgewogen und abwechslungsreich sein sollte. Schließlich führt eine unzureichende Ernährung oder ein langes Aushungern zu einer erhöhten Aggressivität, wodurch die Fische kleine Nachbarn in diesem Reservoir fressen können.

Kompatibilität

Schauen Sie sich an, wie sich Cichlasoma Severum in Begleitung eines roten Papageis verhält.

Intraspezifische Aggressionen erlauben es nicht, in einem Aquarium Cichlacen zu halten, sondern sind nur zulässig, wenn die Herde in einem riesigen Aquarium lebt, in dem der Raum ordnungsgemäß eingeteilt ist. Man sollte jedoch nicht denken, dass das Severum auch gegenüber anderen Cichlase-Fischen aggressiv ist, im Gegenteil, die Cichlase ist sehr freundlich und tolerant gegenüber anderen Individuen.

Mit Fischen ähnlicher Größe und Charakter, wie z. B. Astronotus oder anderen Buntbarscharten, können die Severums leicht gewartet werden. Krustentierwels oder andere ähnliche Personen werden zu idealen Nachbarn für das Cychlastom. Eine Gesellschaft mit kleinen Buntbarschen und anderen kleinen Fischen ist zulässig, jedoch nur, wenn das Volumen und die Dekoration des Aquariums dies zulassen.

Es ist strengstens verboten, Goldfisch, Neonchik, Tetras oder Pacillia an den Severu zu legen. Das heißt, diese Fische sind wesentlich kleiner als diese Person und sehr langsam. Es ist unwahrscheinlich, dass diese Eigenschaften der aggressiv gestimmten Tsikhlazomie entkommen.

Falscher Diskus oder Severum

Das Aquarienfisch-Severum ist einer der beliebtesten Fische der Buntbarschfamilie. Die Aquarienarten von Cichlasoma severum erreichen in der Länge leicht 15 cm, und unter natürlichen Lebensraumbedingungen - in den Gewässern Nordamerikas wachsen Vertreter dieser Fischart bis zu 20-30 cm.

Beschreibung von Cychlasoma Severum

Cichlasoma severum hat eine leicht abgeflachte, längliche Körperform, dank derer der Fisch einen ungewöhnlichen Namen wie "falscher Diskus" erhielt. Die Farbe des Severums kann in Abhängigkeit von der Dominanz des dominanten oder rezessiven Gens, das für die Färbung verantwortlich ist, variiert werden. Die gelbe Farbe des Cichlasoma severum zeigt das Vorhandensein eines rezessiven Gens an. Die grüne Farbe kann nur Wildfisch sein, da das dominante Gen vorherrscht. Albino-Fische sind auch zu sehen, dies wird möglich, wenn im Genom kein dominantes Gen vorhanden ist.

Cychlasoma severum hat einen großen Kopf, der sanft in den Körper übergeht. Der Pupillenrand ist rot, die Augen sind groß, die Lippen sind dick. Die Lebensdauer eines falschen Diskus beträgt durchschnittlich 15 Jahre, ein Mitglied der Buntbarschfamilie wird im Alter von 2 Jahren geschlechtsreif.

Severus Bedingungen

Der Tsikhlasoma ist von Natur aus ein friedliebender Fisch, er zeigt keine Aggression gegenüber seinen Nachbarn. Für ein Aquarium ist es besser, eine gleichnamige Fischherde zu kaufen, die, wenn sie reif sind, ein Paar für sich auswählen wird. Der Inhalt von Falschdiskus erfordert ein großes Aquarium, vorzugsweise mindestens 300 Liter. Wählen Sie ein Aquarium mit der Berechnung von 130 Litern Wasser für ein Fischpaar. Bei günstigen Lebensbedingungen schwimmen sie meistens in den mittleren Wasserschichten.

Für die Bepflanzung im Aquarium passen nur große Pflanzen mit harten Blättern, es ist wünschenswert, sie in kleinen Töpfen anzupflanzen. Ideale Pflanzen wie:

  • spiralförmige Vallisneria;
  • Kanadische Elodea;
  • Commino;
  • Peristristis

In Anbetracht der Tatsache, dass die Severychychlasmen Pflanzen ungenau behandeln, ist es zwingend erforderlich, Wasser zu filtern. Es gibt keine besonderen Anforderungen an die Wahl des Bodens, wenn Wohnbedingungen für nördliche Jahreszeiten geschaffen werden. Dennoch ist es besser, Granitchips oder kleine Kieselsteine ​​zu bevorzugen. An der Unterseite des Aquariums ist es wichtig, große Steine ​​zu legen, die Steine ​​imitieren.

Cichlasoma severum fühlt sich bei hoher Wasserhärte gut an, auch wenn es 15 ° dH ist. pH - 6,5 - 7,5, seine Temperatur sollte 22-24 ºС betragen. Wenn ein Severum gefüttert wird, gibt es fast nie ein Problem. Es ernährt sich von großen Nahrungsmitteln. Ein gehackter Regenwurm, ein Blutwurm und eine Erdbeere eignen sich gut, um den Fisch zu füttern. Das einzige, was Probleme verursachen kann, ist ein beschleunigter Stoffwechsel, da sie viel essen und das Wasser im Aquarium stark verschmutzen.

Wie reproduziert sich das Severum Cychlasoma?

Die Fortpflanzung des Severums kann durch Erhöhung der Wassertemperatur um 2 bis 4 Grad oder durch Zugabe von Süßwasser in das Aquarium stimuliert werden. Cichlasoma severum bevorzugt das Laichen in geneigten oder vertikalen Ebenen. Eine Frau kann 300 bis 1000 Eier fegen. Die Inkubationszeit beträgt eine Woche, genau die Zeit, die für das Larvenstadium benötigt wird. Sobald die Fische schwimmen, beginnen sie aktiv zu essen. Erwachsene des Severums ernähren die Jungfische mit einem besonderen Geheimnis, das vom Epithel ihrer Haut ausgeschieden wird. Sie können auch mit kleinen Trockenfutter- und Vitaminzusätzen gefüttert werden. Junge Nachkommen wachsen sehr langsam, ihr Körper wird erst am 30. Tag ihres Lebens 1 cm lang.

Cychlasma severum

Der Aquarienfisch der Cichlasoma-Severum-Arten kann zu Recht als leuchtender Vertreter der Familie bezeichnet werden. In der Körperform ähnelt es einem Diskus, daher wird es manchmal als „falsche Diskussion“ bezeichnet. Für einen Anfänger Aquarianer kann das Halten und Züchten von Cychlasmen des Severums eine ausgezeichnete Schule sein.

Beschreibung

Bei Fischen ist der Körper nicht zu länglich, seitlich leicht abgeflacht. Wenn das Aquarium sehr groß ist, kann sich das Cichlasom des Severums in Körperform der Scheibe nähern. In der natürlichen Umgebung erreicht der Fisch eine Größe von zwanzig Zentimetern und in einem Aquarium nicht mehr als fünfzehn Zentimeter. Anal- und Rückenflossen reichen bis zur Basis der Schwanzflosse. Die Farbe der Cychlosis kann grünlich, gelb oder farblos sein. Wenn im Genom der Fische kein dominantes Gen vorhanden ist, wird das nordwestliche Cychlasom zu einem Albino. Die Lippen der Fische sind dick und der Körper, insbesondere die Kiemen und der Kopf, sind mit Strichzeichnungen verziert. Der Typ Cichlasoma severum "Red Pearl" (oder Gold) hat einen goldfarbenen Körper mit einem leuchtend orange gepunkteten Muster. Diese Auswahlform gilt als die eleganteste. Interessant ist auch die Farbe des Cichlasoma severum inirida: Auf einem dunklen Hintergrund wird eine Streuung silbriger Flecken gegossen, die in Büscheln wie breite vertikale Streifen aussehen.

Unterscheiden Sie Vertreter der Geschlechter nach der Intensität der Farbe. Männer haben eine hellere Farbe und größere Größen. Außerdem enden ihre Flossen in längeren Zöpfen.

Tsikhlazoma severum - Fisch monogam, territorial. Bei richtiger Pflege lebt es bis zu fünfzehn Jahre in einem Aquarium und die Pubertät bei Tsikhlazomy kommt in drei Jahren.

Der Inhalt

Wie bei allen Buntbarschen verursacht der Gehalt an Cichlasom Severum keinen besonderen Ärger. Das Aquarium sollte großräumig sein und Fische sollten in einer Menge von 10-15 Personen gekauft werden, damit sie stabile Paare bilden können. Die Fische, die alleine sein werden, können verkauft oder ihren Freunden präsentiert werden. Ein paar Tsihlazom brauchen mindestens 130 Liter Wasser. Die Besonderheit des Inhalts dieser Fische besteht darin, dass ein hohes Aquarium die Form ihres Körpers diskoid macht und ein breites längliches.

Es gibt keine besonderen Anforderungen an den Boden im Aquarium, aber kleine Kieselsteine ​​und Granitspäne sind vorzuziehen, da das Wasser nicht schlammig ist. Sie können sogar künstlichen Boden kaufen. An der Unterseite des Fisches müssen Sie Schutzhütten aus Steinen bauen. Wie andere Buntbarsche ist Cichlasom Pflanzen nicht gleichgültig, sie müssen also stark sein. Es ist besser, sie in einen Topf zu pflanzen und sie fest mit Steinen zu verstärken. Kunststoffmodelle sind ebenfalls geeignet. Schutzhütten aus Steinen und Pflanzen sind ein Muss, denn dort kann sich ein Schurkenfisch vor seinen Nachbarn verstecken, bis er ihn in ein anderes Aquarium spendet.

Tsikhlazoma severum bevorzugt altes Wasser, aber einmal im Monat sollte ein Drittel des Volumens ersetzt werden. Temperaturbereich von 22 bis 24 Grad, Härte von 10 bis 20 ° dH und pH von 6,5 bis 7,5. Die Beleuchtung spielt für Tsihlaz keine besondere Rolle, daher muss man sich an den Bedürfnissen anderer Bewohner eines Aquariums orientieren. Im Aquarium müssen Sie einen Wasserfilter und eine künstliche Belüftung installieren. Einmal in der Woche sollte der Boden absaugen, um die Abfallprodukte von Fisch zu entfernen. Die Reinigung des Aquariums ist der Schlüssel für die Gesundheit Ihrer Haustiere.

In Lebensmitteln ist das Cichlasoma unleserlich. Ein Scooper, kleine Krebstiere, Blutwürmer, gehackte Regenwürmer und Trockenfutter - jede Option ist möglich. Behandle deine Haustiere manchmal mit Pflanzennahrung. Der Kohl, ein Löwenzahn, die von kochendem Wasser verbrühten Salatblätter werden passen.

Kompatibilität

Um Kämpfe im Aquarium zu vermeiden, muss es geräumig und mit Schutzräumen ausgestattet sein. Wenn Sie die Zucht von Cyverdum Severum planen, ist es besser, das Laichen vorzubereiten, da diese Landfische während der Laichzeit äußerst aggressiv sind. Vor allem werden Voyalehvostam und ungeschickte Fische bekommen.

Aquarienfisch Severuma

Video ansehen: Heros severum Red spotted and Rotkeil (Oktober 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send